Hoppesäck brennen karnevalistisches Feuerwerk ab

Von: gp
Letzte Aktualisierung:
9389637.jpg
Volles Programm: Zu den Stimmungskanonen der Lövenicher Galasitzung gehörte das Gastspiel der Kölner Stimmungsband Rabaue mit ihrem in Golkrath beheimateten Gitarristen Peter Jansen (l.). Foto: Günter Passage

Erkelenz-Lövenich. Ein karnevalistisches Feuerwerk der ganz besonderen Art haben die Lövenicher Hoppesäck während ihrer Galasitzung abgebrannt. Die Nysterbach-Karnevalisten hatten einmal mehr alles aufgeboten, was zum Hochadel des rheinischen Karnevals gehört.

Zu den Klängen des Lövenicher Trommlercorps, angeführt von Frank II. und Renate I., dem aktuellen Prinzenpaar, zogen die Hoppesäck mit großem Anhang auf die Bühne. Kurz die Begrüßung von Hoppesackpräsident Hans-Jürgen Drews, der daraufhin das Wort an das Prinzenpaar abgab.

Die närrischen Tollitäten ließen nun mit ihrem Hofstaat die Beine fliegen. Damit war bereits das Eis gebrochen. Das Publikum in der ausverkauften Lövenicher Mehrzweck-Narrenhalle, gleich zu Beginn dieser Galasitzung in Höchststimmung versetzt, geizte nicht mit Applaus.

Weiter ging es mit Marita Köllner, die als „Et fussich Julche“ zu den absoluten Größen des Kölner Karneval zählt. Auch sie trug erneut mit ihrem musikalischen Beitrag zur Hochstimmung bei. Weiterhin strapazierte Achnes Kasulke als „die Zugezogene“ die Lachmuskeln des begeisterten Publikums. Zur allgemeinen Erheiterung nahmen dann „De Huusmeesters vom Bundesdaach“ mit ihrem musikalischen Vortrag die Politiker aufs Korn.

Musikalisch brachte die Kölner Stimmungsband „Rabaue“ – mit dem Golkrather Gitarristen Peter Jansen – mächtig Stimmung in die Bude. Auch diese Vollblutmusiker stellten einmal mehr unter Beweis, dass auch sie aus dem Kölner Karneval nicht wegzudenken sind. Neben der Vorstellung der neuen Hoppesäck-Senatoren gewährten die eigenen Tanzgarden einen Einblick in ihr tänzerisches Repertoire. Auch die Mennekrather brannten erneut ein musikalisches Feuerwerk ab und beeindruckten das Publikum mit ihrer Darbietung aus Musik und Show.

Weitere Größen des rheinischen Karnevals bestachen mit ihren heiteren Vorträgen. Begeisterung lösten alsdann die „Lövenicher Seitenspringer“ aus. An vielen Abenden schweißtreibend einstudiert, boten die Herren an diesem Abend zur allergrößten Begeisterung der Besucher sportliche Höchstleistungen. Auch wenn nach dem Auftritt bei manch einem der Akteure die Beinmuskulatur rebellierte, zählte das, war die Gruppe an diesem Abend darbot, zu einem der Höhepunkten dieser Lövenicher Galasitzung.

Noch einmal trat die Garde Eins in Aktion, bevor mit dem musikalischen Beitrag „Cat Balou“ Präsident Hans-Jürgen Drews zum Ausmarsch blies und damit einen rundum gelungenen Abend beschloss.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert