Heinsberg-Randerath - Hofweihnachtsmarkt spendet Erlös für Kinderheim in Indien

Hofweihnachtsmarkt spendet Erlös für Kinderheim in Indien

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
13650588.jpg
Hella Mundhra (3.v.r.) freute sich sehr über die Spende des Erlöses aus dem Hofweihnachtsmarkt in Randerath für ihr Projekt „Shishu Mandir“.

Heinsberg-Randerath. Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr haben viele Randerather erneut kräftig in die Hände gespuckt. Und so konnten viele für den guten Zweck engagierte Handwerker und Handarbeiterinnen ihre liebevoll hergestellten Kunstwerke beim Hofweihnachtsmarkt zum Verkauf anbieten.

In dem festlich geschmückten Innenhof der Familie Puttin und Croon fanden sich auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Besucher ein, die vom Angebot sehr angetan waren. Die gespendeten Kuchen sowie Kaffee, selbst gebackene Weihnachtsplätzchen, Konfekt, Liköre und Marmeladen luden die Besucher zum Verweilen ein. Die Kinder freuten sich über Crêpes und Limonaden.

Alle Mitwirkenden hatten das Ziel, das indische Kinderheim von „Shishu Mandir“ in den Slums von Bangalore zu unterstützen und Kindern zu helfen, für die eine tägliche Mahlzeit nicht selbstverständlich ist. Hella Mundhra, die Gründerin des Projektes, war hoch erfreut, als ihr Brigitte Puttin einige Tage später den Betrag von 3152 Euro überreichte.

Hella Mundhra bedankt sich herzlichst und sprach ihre Bewunderung für das große Engagement aus, mit dem die vielen Helfer „ihre“ Kinder in Indien unterstützen. Sie berichtete, mit welchen Schwierigkeiten sie zurzeit in Indien zu kämpfen hat und wie sehr das Projekt auf die Unterstützung des deutschen Fördervereins „Shishu Mandir – Zukunft für Kinder“ angewiesen ist.

Da die Verwaltung des Vereins ausschließlich durch Ehrenamtler getragen wird, konnte sie den Spendern versprechen, dass das Geld zu 100 Prozent den Kindern in Indien zugutekommt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert