Erkelenz - Höherer Zuschuss für Reisen in die Partnerstadt St. James

Höherer Zuschuss für Reisen in die Partnerstadt St. James

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:

Erkelenz. Der Partnerschaftsausschuss hat beschlossen, die Förderrichtlinien für eine Beteiligung von Jugendlichen an Besuchen im Rahmen der Städtepartnerschaft anzupassen.

Dies betrifft Schulen und Vereine, die Fahrten mit Jugendlichen unter 18 Jahren organisieren. Bislang konnten pro Jugendlichem täglich 62 Euro beantragt werden, für begleitende Betreuer 31.

Die derzeitigen Richtlinien stammen aus dem Jahr 2006. Der Partnerschaftsausschuss sei in der Lage, die Höhe der Zuschüsse selbst festzulegen, für die jährlich 5000 Euro zur Verfügung stehen, erklärte der Ausschussvorsitzende Ulrich Wendt.

„Wenn wir die Partnerschaft weiterhin mit Leben füllen wollen, dann müssen wir für die Jugendlichen Anreize schaffen“, führte er weiter aus und plädierte für eine Erhöhung des Zuschusses auf bis zu 100 Euro, wenn der Budgetrahmen dies zulasse. Dies wurde einstimmig beschlossen.

Ebenso eine Stichtagregelung, wonach die Anträge für Bezuschussungen bis zum 30. April gestellt werden müssen. Stichtag für die neue Regelung ist somit der 1. Mai.

Für eine Schülerfahrt, die die Europaschule Ende September nach Saint James in Frankreich plant, können somit erstmals 82 statt 62 Euro Zuschuss gezahlt werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert