Heinsberg - Hoch zu Ross nach Trier: Pilgerreiter legen 190 Kilometer zurück

Hoch zu Ross nach Trier: Pilgerreiter legen 190 Kilometer zurück

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
10254838.jpg
Neun Reiter und vier Helfer gehörten zur Gruppe: Hans-Hubert Storms, Vera Kraft, Theo Frenken, Vera Schmitz, Detlef Schröder, Manja Schönfelder, Hubert Lechner, Michael Böse, Jürgen Köllmann, Christiane Werden, Peter Tholen (verdeckt) sowie Jörg und Julie Schmies (von links). Foto: anna

Heinsberg. Erneut haben sich die sogenannten Pilgerreiter aus dem Heinsberger Raum auf den Rücken ihrer Pferde wieder auf den Weg nach Trier gemacht. Startpunkt war am Standort der Reit- und Fahrgemeinschaft Vinn.

Nach 190 Kilometern, geritten in fünf Tagesetappen, trafen sich die Reiter an der Mosel mit den Fußpilgern aus Oberbruch, um mit ihnen zusammen in die St.-Matthias-Basilika in Trier einzuziehen. Nach der heiligen Messe trat die Reitergruppe die Heimreise mit Auto und Pferdeanhänger an. In den späten Abendstunden waren Ross und Reiter wohlbehalten zu Hause.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert