Hobbykünstler beweisen Kreativität und Sorgfalt

Von: defi
Letzte Aktualisierung:
8543057.jpg
Hübsch angezogen machten die Puppen von Elfriede Stübner auf der Hobbykünstlerausstellung eine gute Figur. Foto: defi
8543059.jpg
Eine Vielzahl kreativer Techniken wurden bei der diesjährigen Ausstellung für Hobbykünstler in der Stadt Heinsberg präsentiert. Foto: defi

Heinsberg. Die ganze Bandbreite kreativer Freizeitgestaltung konnten die Besucher der 26. Ausstellung für Hobbykünstler in der Stadt Heinsberg bewundern. In der Begegnungsstätte stellten an 25 Ständen 28 Teilnehmer ihre mit viel Liebe und Gestaltungsgeschick hergestellten Werke einem interessierten Publikum vor.

Im Foyer und dem großen Saal der Begegnungsstätte war eine Fülle schöner Ausstellungsstücke zu sehen. Schon seit 23 Jahren ist Elfriede Stübner mit ihrer „Puppenfamilie“ zu Gast auf der Hobbykünstlerausstellung. Ihr Ehemann Wolfgang Stübner hat sich über die Region hinaus einen Namen als Puppendoktor gemacht und so manches über Jahrzehnte liebgewonnene Schätzchen wieder in einen schönen Originalzustand zurückversetzt.

Elfriede Stübner hat zu Hause ein kleines Puppenmuseum, sie schmunzelt: „Wenn der Ausstellungstermin naht, fragen sie alle schon, wer denn dieses Jahr wohl mitdarf.“ Auch in diesem Jahr hatte die „Puppenmama“ wieder eine sehr schöne Auswahl hübsch angezogener Puppen – von der Babypuppe bis zum Schulkind im Matrosenanzug – mit in die Begegnungsstätte gebracht.

Zum ersten Mal mit von der Partie war Hubert Houben aus Aphoven. Mit Liebe zum Material hergestellte Holzarbeiten präsentierte er an seinem Stand. Engel und Krippen stimmten die Besucher auf die gar nicht mehr so ferne Weihnachtszeit ein. Ebenfalls aus Aphoven kam Roswitha Auler. Neben ihren Stick- und Strickarbeiten zeigte sie auch zwei detailgetreu nachgebaute Modelle der Titanic und der Gorch Fock. Der Modellbau war das Hobby ihres verstorbenen Mannes Walter.

Luzie Küppers-Buck aus Heinsberg zeigte in diesem Jahr im Foyer eine Auswahl ihrer schönen, manchmal lustigen Skulpturen aus Ton. Luzie Küppers-Buck nimmt seit 20 Jahren an der Heinsberger Hobbykünstlerausstellung teil. Sie hat sich über die Jahre schon mit verschiedenen kreativen Gestaltungstechniken auseinandergesetzt. Nach der Seidenmalerei und den Acrylbildern befasst sie sich nun seit zehn Jahren mit Tonarbeiten.

Heinsbergs Bürgermeister Wolfgang Dieder sagte: „Als Besucher ist man immer wieder überrascht von der Fülle gestalterischer Möglichkeiten, deren sich der engagierte Freizeitkünstler mit Geduld, Sorgfalt und Ausdauer bedienen kann.“

Folgende Aussteller beteiligten sich an der Ausstellung für Hobbykünstler: Roswitha Auler (Hardanger-Stickerei, Strickarbeiten), Gertrud Beulen (Textilkunst in Patchwork und Quilt), Gertrud Gilleßen (realistische Ölmalerei), Claudia Hartung (Bärenklinik, Mohairbären), Hubert Houben (Holzarbeiten), Maria Hörter und Edelgard Fuchs (Strick-, Häkel- und Bastelarbeiten), Luzie Küppers-Buck (Tonskulpturen), Rosemarie Over (Porzellanmalerei, Bastel- und Strickarbeiten), Theo Pesch und Toni Maessen (Glaskunst und Tiffany), Franziska Poschen (Kerzen), Mechthilde Rademacher (Geschenkverpackungen, Grußkarten), Annchen Rosenkranz (Strick-, Näh- und Häkelarbeiten), Gudula Rütten (Perlenschmuck), Katharina Sauer (Aquarell-, Acryl- und Seidenmalerei), Josefine Schink (Patchwork), Gabi Schink (Taschen, Strick- und Häkelarbeiten), Gisela Schulte (Strickarbeiten), Elfriede und Wolfgang Stübner (Puppenkleidung, Puppendoktor), Michaela Uniatowski (Strickarbeiten), Marlene von Cleef (Bilder auf Keilrahmen), Maria von der Lohe (Malerei, Naturkränze), Birgit Vossen (Acrylbilder auf Keilrahmen), Gerda Wald (Acrylmalerei auf Leinwand), Natalia Weber (Ölmalerei) und Leo Windeln (Ölmalerei).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert