Heinsberg-Horst - Hilfe für Menschen in Indien

Hilfe für Menschen in Indien

Letzte Aktualisierung:
16843169.jpg
Pater Thomas (Mitte) besuchte mit seinem Studienfreund José Kallupilankal den Vorstand des Indien-Hilfswerks. Foto: Indien-Hilfswerk

Heinsberg-Horst. Das Indien-Hilfswerk unterstützt mit dem Projekt „Ashagram“ derzeit die Finanzierung eines dringend benötigten behindertengerechten Sanitärgebäudes im indischen Bundesstaat Maharashtra. Der indische Projektpartner, Pater Thomas Thadathil, besuchte jetzt seinen indischen Studienfreund, José Kallupilankal, der als Pfarrer im Selfkant tätig ist.

Natürlich gehörte auch ein Treffen mit dem Vorstand des Indien-Hilfswerks mit zum Programm während seines Aufenthaltes. Pater Thomas berichtete über den Baufortschritt und die aktuelle Situation des Projektes.

Als einige Vorstandsmitglieder vor fünf Jahren das Projekt „Ashagram“ besucht hatten, war schnell klar, dass die Spendengelder des Indien-Hilfswerks dort gut angelegt sind.

Mittlerweile finden mehr als 80 junge Männer und Frauen mit Behinderungen in diesem Selbsthilfeprojekt neben einer menschenwürdigen Unterkunft auch eine ihren Fähigkeiten entsprechende Beschäftigung innerhalb der landwirtschaftlichen Arbeit und der hauseigenen Bäckerei. Die Förderung ihrer lebenspraktischen Fähigkeiten verschaffe den jungen Menschen Anerkennung und eine gesellschaftliche Teilhabe, so das Hilfswerk.

Die Vorstandsmitglieder waren sich einig, dass das Projekt dank der vertrauensvollen Zusammenarbeit mit Pater Thomas vielen Menschen eine Zukunftsperspektive biete. Ein Besuch in den Einrichtungen der Heinsberger Lebenshilfe rundete das Programm ab und gab einen Einblick in die Behindertenarbeit in Deutschland. Auch hier nahm Pater Thomas einige wertvolle Ideen und Anregungen mit nach Indien.

 

Die Homepage wurde aktualisiert