Herbstkonzert des Quartettvereins mit Überraschungen

Letzte Aktualisierung:

Wassenberg. Zu seinem Herbstkonzert lädt der Quartettverein Myhl für Sonntag, 25. Oktober, 17 Uhr, in das Forum der Betty-Reis-Gesamtschule in Wassenberg ein. Zum diesjährigen Herbstkonzert des Quartettvereins Myhl hat der Chorleiter Hermann J. Kitschen ein buntes Programm zusammengestellt, das den Konzertbesuchern wieder die Vielfalt des Chores unter Beweis stellen möchte.

Seit Monaten werden bekannte und auch weniger bekannte Chorsätze verschiedener Stilrichtungen einstudiert, einige Überraschungen sind auch dabei.

Im Gegensatz zu vielen anderen Chören hat der Quartettverein in letzter Zeit einen erfreulich hohen Zugang an neuen Mitgliedern verzeichnen können. Die inzwischen mehr als 50 Sänger des Chors möchten die Konzertbesucher mit schwungvollen Melodien und mitreißender Chormusik begeistern, auch gemeinsam mit dem Mandolinenorchester. Zu diesem Konzert hat der Quartettverein wieder bekannte Musikgruppen aus der Region eingeladen, die das Programm des Nachmittags bereichern und einen Einblick in das vielfältige musikalische Schaffen im Kreis geben.

Mit von der Partie sind die Band 3 Männ Sing und die Mandolinenspielschar Myhl. Das Repertoire von 3 Männ Sing umfasst einen musikalischen Querschnitt aus Klassikern der vergangenen vier Jahrzehnte – von Beatles und BAP bis Milow. Durch die eingesetzten Instrumente wie Akustik- und Westerngitarre, Kontrabass, Mandoline, Percussion sowie Mundharmonika erhalten die Musikstücke eine eigene, neue Art der Interpretation.

Das Repertoire der 30-köpfigen Mandolinenspielschar Myhl umfasst Klassiker für Mandolinenorchester, von romantisch verträumt bis temperamentvoll und rhythmisch. Dazu kommen zeitgenössische Kompositionen und Arrangements, teilweise aus Film- und Popmusik. Hier hat sich insbesondere der jetzige Dirigent Martin Wallraven durch seine raffinierten, beim Publikum äußerst beliebten Arrangements eingebracht.

Immer öfter bedienen sich die Instrumentalisten der verschiedenen Talente aus den eigenen Reihen und ergänzen dadurch den Sound der Mandolinen-Spielschar, etwa durch Percussion, Posaune oder Akkordeon.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert