Heinsberg-Kirchhoven - Helfer sind 9216 Stunden für das DRK da

Helfer sind 9216 Stunden für das DRK da

Letzte Aktualisierung:
symbol rotes Kreuz drk rotkreuz
Die Helfer des DRKs waren im vergangenen Jahr mehr als 2400 Stunden bei Sanitätsdiensten im Einsatz. Symbolfoto: dpa

Heinsberg-Kirchhoven. Zu einem Neujahrsempfang lud die Rotkreuz-Gemeinschaft Heinsberg jetzt alle Helfer und ihre Begleitungen in die DRK-Unterkunft in Heinsberg-Kirchhoven ein. Zu Beginn bedankte sich Gemeinschaftsleiter Stefan Schlebusch bei den vielen Helfern, die auch im vergangenen Jahr wieder so einiges geleistet haben.

Somit konnte die Rotkreuzgemeinschaft Heinsberg auf eine Gesamtstundenzahl von 9216 Stunden zurückblicken. Dies sind mehr Stunden, als das Jahr 2016 insgesamt hatte.

Alleine bei Sanitätsdiensten wurden im vergangenen Jahr über 2400 Stunden geleistet. Dazu kommen noch diverse Lehrgänge, Fortbildungen, Einsätze und auch die ehrenamtliche Mitarbeit im Rettungsdienst. Man dürfe nicht vergessen, sagte Schlebusch, dass diese Stunden zu 100 Prozent ehrenamtlich geleistet wurden.

Die Helfer haben ihre Freizeit dafür geopfert sich an Diensten, Übungen, Einsätzen und Fortbildungen zu beteiligen, um für die Gesellschaft da zu sein.

Die Kreisbereitschaftsleiter Jürgen Zoons und Heinz Grevenrath ehrten anschließend mehrere Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft beim Deutschen Rotes Kreuz. Für fünf Jahre wurden Kian Rosskamp aus Heinsberg, Dieter Nigl aus Oberbruch, Anna-Lena Kleine aus Haaren und Jessica Schiffer ebenfalls aus Haaren geehrt.

Julia Schuhwirth aus Heinsberg wurde für zehn Jahre Mitgliedschaft geehrt. Für 40 Jahre geehrt wurden Hubert Hohnen aus Dremmen und Detlef Hunscha aus Heinsberg. Auf stolze 50 Jahre Mitgliedschaft beim Deutschen Roten Kreuz können Josef Himmels aus Kempen und Armin Schulze aus Haaren zurückblicken.

Die Kreisbereitschaftsleiter sowie Bereitschaftsleiter Stefan Schlebusch bedankten sich bei den Geehrten für die langjährige Zugehörigkeit zum DRK und hoffen auf weitere treue Mitgliedschaft.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert