Heinz-Jakob Schlömer: Ein halbes Jahrhundert als Schütze dabei

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
11535192.jpg
Pfarrer René Mertens (r.) sowie Schützenpräsident Anton Wolf (l.) zeichneten verdiente Schützen der St. Nikolai Schützenbruderschaft aus. Foto: asgb

Heinsberg-Straeten. Als aus dem Anbau der Turnhalle Straeten die ersten Töne des Liedes „Ich hatte einen Kameraden“ erklangen, wussten auch vorbeigehende Spaziergänger, dass die St. Nikolai Schützenbruderschaft an dem Punkt der Generalversammlung angekommen war, an dem die Schützen ihrer Toten gedachten. Denn das ist eine alte Tradition.

Zuvor hatte Präsident Anton Wolf besonders die Ehrenmitglieder sowie Pfarrer René Mertens begrüßt. Und bevor Neues geplant wurde, warf Geschäftsführer Gunnar Houben erst einmal einen Blick zurück auf das, was die Schützen im vergangenen Jahr bewegt, gefreut und beschäftigt hat. Besonders die eigenen Kirmesveranstaltungen erwähnte Houben lobend. Hier zeigte sich, dass der Sinn für Gemeinschaft in Straeten lebendig ist und die Bevölkerung die Vereine unterstützt.

Und weil ein Verein nur durch seine treuen Mitglieder lebendig wird, wurden diese dann auch gleich ausgezeichnet. Christoph und Thomas Keimes zum Beispiel, die beiden sind bereits seit 25 Jahre dabei. Für 40 Jahre treue und aktive Mitgliedschaft wurden Franz Peter Königs, Anton Wolf und in Abwesenheit auch Heinz-Peter Schmitz ausgezeichnet.

Geschichten aus einem halben Jahrhundert im Schützenwesen könnte Heinz-Jakob Schlömer erzählen. Er erhielt neben der Ehrung einen besonderes langen Applaus von den Anwesenden. Anschließend standen mit Jakob Herfs, Heinz Schmitz, Heinrich Jansen, Jakob Scherrers, Franz Ophoven und Heinz-Willi Gottschalk gleich sechs Schützenbrüder im Mittelpunkt. Sie wurden zu neuen Ehrenmitgliedern der Bruderschaft ernannt.

Außerdem wurden im Laufe der Versammlung die Vereinsmeister im Schießsport gewürdigt. Die Schießsportabteilung unter Leitung von Stefan Jansen und Heinz-Josef Nolten ist eine starke Einheit, dies wurde nicht nur bei den Rundenwettkämpfen auf Dekanatsebene und Diözesanverband Aachen-Mitte deutlich.

Ausgezeichnet wurden in der ersten Bereichsklasse Vereinsmeister Friedel Giesen (Zweiter Elmar Herfs), in der zweiten Bereichsklasse Sven Gießen (Zweite Laura Wellens), in der dritten Bereichsklasse Marina Schulz (Zweiter Stefan Jansen), Klein-Kaliber Jakob Herfs (Zweiter Herman Hamacher). Hier gab es einen spannenden Entscheidungskampf: Jakob Herfs konnte sich im zweiten Entscheidungsschießen durchsetzen.

Ein weiterer Höhepunkt der Versammlung war die Vorstellung der Majestäten für das neue Schützenjahr. Präsident Anton Wolf ist erneut Schützenkönig und freut sich wie Königin Bettina Jansen auf die bevorstehenden Feste. Als Schülerprinz wurde Jonas Maaßen vorgestellt.

Das Königspaar des vergangenen Jahres Jakob und Marita Nolten sowie Schülerprinzessin Denise Schulz wurden verabschiedet und erhielten ein Ärmelband sowie den Schülerprinzenorden.

Nach der Versammlung wurde für bedürftige Kinder im Schloss Dilborn gesammelt. Hierbei kam eine Summe von 462 Euro zusammen. Die Spende übergaben Gerd Evers und Peter Kofferath persönlich den Verantwortlichen für die Jugendhilfeeinrichtung Schloss Dilborn.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert