Kreis Heinsberg - Heinselmänner helfen: Der Verein freut sich über Lorenas Fortschritte

Heinselmänner helfen: Der Verein freut sich über Lorenas Fortschritte

Letzte Aktualisierung:
10255544.jpg
Johannes Bartz und Dr. Wilfried Boms (v. l.) vom Verein „Die Heinselmänner“ freuen sich darüber, dass Lorena inzwischen am Rollator laufen kann.

Kreis Heinsberg. Lorena steht am Rollator. Das sieht zunächst nicht sehr spektakulär aus. Wenn man allerdings berücksichtigt, dass das Mädchen vor Kurzem nur krabbeln oder im Rollstuhl sitzen konnte, ist das Foto, das Johannes Bartz und Dr. Wilfried Boms vom Vorstand des Vereins „Die Heinselmänner“ zeigen, im wahrsten Sinne des Wortes ein „Riesenschritt“ für Lorena.

„Lorenas Beine waren spastisch gelähmt, Laufen schien undenkbar. Als dann eine mögliche Operation Hoffnung auf Besserung machte, standen nur noch die Kosten für die Operation im Wege“, erläuterte Johannes Bartz die Ausgangssituation. „Als Herr Dr. Siller uns ansprach, haben wir sofort zu helfen beschlossen und 8000 Euro beigesteuert.“

Dr. Wilfried Boms fügte hinzu: „Wir helfen im Kreis Heinsberg, wenn Menschen unverschuldet in Not geraten und nicht auf Hilfe anderer Stellen hoffen können. In Falle von Lorena ist der Kontakt zum Verein über die Lebenshilfe Heinsberg und Dr. Volker Siller vom Verein Menschenskinder zustande gekommen.“

Im November konnte Lorena dann operiert werden. Dabei wurden unter anderem die verkürzten Muskelstränge in den Beinen verlängert, was Grundvoraussetzung dafür ist, dass Lorena eines Tages alleine stehen oder laufen kann. Im Januar war Lorena dann soweit, dass sie nach Entfernung der Gipse und Anpassung von Orthesen in einer Rehabilitationsklinik mit der aufbauenden Krankengymnastik beginnen konnte. Ihre Mutter blieb während des abermals mehrwöchigen Klinikaufenthaltes begleitend an ihrer Seite.

„Wenn alles klappt, kann Lorena im Sommer ganz normal eingeschult werden, daran war vor einem Jahr nicht ansatzweise zu denken“, freute sich Bartz. Auch Boms strahlte: „Wenn wir mit unserer Hilfe so viel „bewegen“ könne, dann ist das schon klasse!

Wer jemanden kennt, der die Hilfe der Heinselmänner benötigt, der kann über die Internetpräsenz des Vereins Kontakt aufnehmen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert