Heinsberg - Heinsberger Tafel packt über 600 Tüten zum Fest

Heinsberger Tafel packt über 600 Tüten zum Fest

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
15744152.jpg
Zusammen mit Pfarrer Sebastian Walde und der Kirchenmaus singen die Kinder Weihnachtslieder und rufen ganz laut nach dem Nikolaus. Foto: Anna Petra Thomas

Heinsberg. Auch in dieser Vorweihnachtszeit steht neben der regelmäßigen Ausgabe von Lebensmitteln die Sammlung von Spenden für die Weihnachtstüten wieder im Fokus der Arbeit bei der Heinsberger Tafel. Mehr als 600 Weihnachtstüten möchten die Ehrenamtler hier auch in diesem Jahr wieder packen.

Sie wollen all ihren Kunden für das Weihnachtsfest eine ganz besondere, von den Menschen in der Region gespendete Gabe überreichen.

Schon jetzt sind Schüler der städtischen Realschule in einem Heinsberger Supermarkt aktiv und bewerben den Verkauf von Tüten mit Spenden für die Tafel. Schüler in der Sonnenscheinschule und im Kreisgymnasium sammeln ebenfalls Lebensmittelspenden, ebenso wie der neue Schirmherr der Tafel-Weihnachtsaktion, Heinz-Gerd Schröders. Der Schirmherr spendet auch den Kuchen für die weihnachtliche Kaffeetafel in den Räumen der Tafel, die der Übergabe der Weihnachtstüten vorausgeht.

Am Dienstag, 19. Dezember, werden die Kunden der Tafel in diesem Jahr beschenkt. Am Vormittag um 11 Uhr kommen zunächst die Familien ohne Kinder. Nachmittags um 15 Uhr erwartet Pfarrer Sebastian Walde mit seiner Kirchenmaus dann die Eltern mit ihren Kindern, denen der Nikolaus noch zusätzlich ein Geschenk überreichen wird. Hier profitiert die Tafel auch von Spenden aus der Aktion „Strahlende Kinderaugen“.

Die Heinsberger Tafel freut sich über Spenden haltbarer Lebensmittel aller Art, mit denen sie ihren Kunden das Weihnachtsfest verschönern kann. Alle Spenden können an folgenden Stellen abgegeben werden: In der Tafel am Dienstag, 12. Dezember, und am Freitag, 15. Dezember, jeweils von 10 bis 12 und von 17 bis 19 Uhr, darüber hinaus in der Zeit vom 4. bis 15. Dezember in der Praxis Andrej Janezic, Apfelstraße 45 bis 47, in der Dom-Apotheke, Rathausstraße 1 und in der Apotheke am Medizinzentrum, Stiftsstraße 21, sowie im WOF-Fitnessstudio, Industriestraße 12.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert