Heinsberger Karnevalsverein: Großes Engagement gewürdigt

Von: kath
Letzte Aktualisierung:
8932189.jpg
Rot und weiß: Die Farben des Vereins tragen die Geehrten des Heinsberger Karnevalsvereins mit Stolz. Bei der Prinzenpirsch des HKV wurden Mitglieder vom HKV und dem VKAG geehrt. Foto: Katharina Hensel

Heinsberg. Die Farben rot und weiß sind wieder überall in der Stadthalle zu sehen. Das heißt, die Karnevalszeit ist auch im Heinsberger Land wieder eröffnet. Ganz traditionell, wie jedes Jahr, eröffnete der Heinsberger Karnevalsverein (HKV) die Session vor der großen Prinzenproklamation mit einer Prinzenpirsch.

Dabei konnte der HKV glänzen, denn es wurde sehr erfolgreich gepirscht. Um Punkt 23.11 Uhr war es soweit: Dreimal Heinsberg Alaaf auf das neue Prinzenpaar! Der HKV-Prinz Frank I. und seine Prinzessin Claudia (Cremers) aus Effeld sind seit 2011 im HKV und sind stolz darauf, in dieser Session das Heinsberger Narrenvolk durch die Session führen zu dürfen.

Vorher konnte sich auch das neue Kinderprinzenpaar schon einiges an Applaus abholen. Strahlend übernahm Prinz Jannik (Vossenkaul) aus Ratheim seine Narrenkappe und seinen Hammer und freut sich mit seiner Prinzessin Djamila (Junge) aus Heinsberg auf die kommende Session.

Ein weiterer Höhepunkt des närrischen Abends waren aber vor allem die vielen Ehrungen. Als erstes stand die Ehrung der Mitglieder durch den HKV auf dem Programm: Lara Mackenstein erhielt das Stibbikreutz. Seit elf Jahren tanzt sie beim HKV. Mit dem Steckenpferd in Silber wurden gleich fünf Mitglieder ausgezeichnet. Gisela Bentzin, Silvia Thomanek, Klaus Schiffers und Hartmut Thomanek halten ihre Treue zur HKV-Gesellschaft seit 25 Jahren.

Später am Abend ließ es sich auch nicht der Verband der Karnevalsvereine Aachener Grenzlandkreise (VKAG) nicht nehmen, verdiente HKV-Mitglieder zu ehren. Jan Sopa ehrte zuerst Djamila Junge mit dem Jugendverdienstorden in Silber für ihre siebenjährige Tanztätigkeit im Verein. Mit dem VKAG-Grenzlandwappen wurden Heinz-Theo Vergossen für 20 Jahre Treue zum Verein und Sabine Wilms für 22 Jahre ausgezeichnet. Birgit Ryßen ist schon seit 40 Jahren dem HKV verbunden und wurde dafür mit dem BDK-Verdienstorden in Gold geehrt.

Rund um diese wichtigen Programmpunkte wurden alle Mitglieder des HKV mit viel närrischer Musik und neuen Tänzen auf die kommende Session eingestimmt. Als erstes durfte der Sitzungspräsident Kalle Mohnen, der den Abend durchs Programm führte, die Jugendgarde und die Minis auf der Bühne begrüßen.

Zudem rundeten das HKV-Mariechen Dana und der Damenelferrat mit ihren Tänzen das kurzweilige Programm der Prinzenpirsch ab.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert