Heimatfreunde Dremmen mit neuem Mott

Letzte Aktualisierung:

Heinsberg-Dremmen. Der Verein der Heimatfreunde Dremmen hatte zur Jahreshauptversammlung eingeladen. Die seit dem vergangenen Jahr amtierende Vorsitzende Karin Schumann wies auf die erfreuliche Entwicklung hin, dass der Verein, der vor einem guten Jahr noch von der Auflösung bedroht war, nicht nur noch existiere, sondern weiterhin eine reges Vereinsleben habe.

Die beliebten Sonntagswanderungen seien ebenso veranstaltet worden wie die Donnerstagswanderungen für Senioren. Auch die beiden sehr gut besuchten Heimatabende im Oktober sprächen für die erfolgreiche Vereinsarbeit.

Eine große Herausforderung für den Verein der Heimatfreunde Dremmen ist das hohe Durchschnittsalter der Mitglieder und die sich dadurch verringernde Mitgliederzahl und der Mangel an aktiven Mitstreitern. Dem soll durch strukturierte Mitgliederwerbeaktionen ebenso abgeholfen werden wie durch Angebote, die sich auch an Jüngere und Familien richten, etwa Mehrgenerationen-Themen und Wanderungen oder Geocaching an besonders interessanten Stellen in Dremmen.

Schumann präsentierte ganz unterschiedliche Aktionen für die kommenden Monate: Etwa eine Reise nach Berlin (für die noch Restplätze vorhanden sind), eine Wanderwoche an der Nahe, eine Besichtigung des Kreuzherrenklosters Haus Hohenbusch und auch das Erstellen eines Dremmener Kochbuchs. Geplant sind auch eine Informationstafel zu Sehenswürdigkeiten in der Dorfmitte oder Ausstellungen heimischer Künstler.

Diskutiert wurde auch über den Zustand der Dremmener „Jätzkes“. Es wurde ins Auge gefasst, Patenschaften für Abschnitte der vielen kleinen Gassen im Dremmener Zentrum zu vergeben, um diese nachhaltig sauber zu halten.

Zum Abschluss des Abends stimmte die Mitgliederversammlung über ein Vereinsmotto ab. Gewählt wurde: „Heimat finden – gestern, heute, morgen“. Das Motto soll die Verbundenheit zur Heimat erkennen lassen, aber auch unterstreichen, dass der Verein der Heimatfreunde Dremmen nicht nur die Vergangenheit betrachtet, sondern in der Gegenwart lebt und arbeitet und an der Gestaltung der Zukunft mitwirken möchte.

Wer sich detaillierter informieren möchte, kann dies online tun.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert