Heimatforscher bereitet Zeitgeschichten zum Lesen auf

Von: Johannes Bindels
Letzte Aktualisierung:
15037074.jpg
Sepp Becker, Autor Franz-Josef Breuer und Waltraud Kurth (v.l.) bei der Vorstellung des Buches „Früher und Heute“. Foto: Johannes Bindels

Wassenberg. Der Ehrenbürger der Stadt Wassenberg, Franz-Josef Breuer, ist auch als reger Heimatforscher bekannt. Seine heimatkundlichen Berichte – insbesondere auch zu Birgelen – werden von der Bevölkerung sehr geschätzt. Der Autor Franz-Josef Breuer hat nun mit dem Heimatverein Wassenberg seinen neuen Bildband „Früher und Heute“ vorgestellt.

Rund 180 Fotos und Grafiken füllen das 200 Seiten umfassende Buch mit Erinnerungen an Heimatgeschichten aus Birgelen und dessen Umgebung. Erstmalig habe der Heimatverein Wassenberg über die Förderunterstützung hinaus die Funktion des Herausgebers übernommen, betonte der Vorsitzende Sepp Becker. Anlass sei die Beantragung von Fördermittel aus der NRW-Stiftung, welche maßgeblich durch die Geschäftsführerin Waltraud Kurth initiiert und begleitet worden sei. Die Fördermittel würden ausschließlich zur Senkung des Buchpreises verwendet, der bei 25 Euro liegt.

„Je tiefer ich in die einzelnen Geschichten um die Entwicklung des Ortes Birgelen eingestiegen bin, desto mehr Themen fand ich berichtenswert“, so der Autor Breuer im Rückblick auf die Fülle der interessanten Themen.

Zugute gekommen sei ihm sein eigenes Archiv, welches er seit mehr als 50 Jahren aufbaut. Auch Quellen wie Verwaltungsberichte der Stadt Wassenberg aus den vergangenen sieben Jahrzehnten, die Beschreibung der Denkmalpflege durch Bernd Limburg, die Entwicklung des Webstuhls von Willy Timmermann und viele Hinweise aus der Bevölkerung hat er verwendet.

Lesenswerte Geschichten

So konnte Breuer Themen wie „Die Selbstständigkeit der Gemeinde Birgelen“, „An de Kerk – das Herzstück von Birgelen“ oder die „Bong´schen Mahlwerke und die Bundesbahn“ sowie das erste Rad- und Motorradrennen am 29. Juli 1906 im Kreisgebiet zu lesenswerten Geschichten aufbereiten. Die aufgeführten Themen im Inhaltsverzeichnis versprechen weiterhin interessante Bild- und Textinformationen zu Themen wie: „Historische Gebäude in und um Birgelen“, „Vom Wohnen, Schaffen und Leben der Bürger“, „Postgeschichte von 1713 aus unserem Dorf“ oder „Alte Brau- und Wirtshäuser“.

In insgesamt 18 Kapiteln stellt Franz-Josef Breuer den heimatgeschichtlich Interessierten eine breite Basis an Informationen für den Vergleich „Früher und Heute“ zur Verfügung.

„Birgelen kann stolz darauf sein, mit Franz-Josef Breuer einen fundierten Kenner der Heimatgeschichte in seiner Mitte zu haben“, betonte Sepp Becker die Wertschätzung für den Autor, der auch Mitglied des Heimatvereins Wassenberg ist, und dessen Leistungen. In Vorbereitung ist laut Becker eine Ausstellung des Heimatvereins zum Thema „Industrie- und Wirtschaftsgeschichte Wassenbergs“, bei der auch Bilder aus dem Band von Franz-Josef Breuer zu sehen sein werden.

Ab dem 1. August sind die Vorbestellungen des Bildbands und die noch erhältlichen Exemplare für den freien Verkauf erhältlich bei Franz-Josef Breuer, Jahnstraße 9 in Birgelen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert