Heimatforscher aus Hückelhoven arbeiten sehr emsig

Letzte Aktualisierung:

Erkelenz/Hückelhoven. Im April haben sich die Heimatforscher aus Hückelhoven als Arbeitskreis des Heimatvereins der Erkelenzer Lande zusammengeschlossen und gegründet. Seitdem haben sie schon eine Menge geleistet.

In einem Tätigkeitsbericht gaben sie auf der Mitgliederversammlung des Erkelenzer Heimatvereins Auskunft über derzeitige und geplante Aktivitäten. Und das ist eine Menge, wie die Besucher der Versammlung mit Erstaunen feststellen konnten.

Im September wurde die erste geführte Radwandertour entlang der Schlösser, Burgen und Höfe an der Hückelhovener Rur durchgeführt, an der über 30 Interessenten teilnahmen. Die Tour wird auch bald als Flyer erscheinen, damit sie auch ohne ortskundige Führung gefahren werden kann.

Ein weiteres Betätigungsfeld sind die Stadtführungen. Viel Interesse konnte die „Kollenienführung“ durch die ehemalige Bergmannssiedlung wecken, die von Gertrudis Cörrenzig vom Bergbaumuseum Schacht 3 angeboten wurde. Als „Kollenie“ wurde die Siedlung von den alteingesessenen Hückelhovenern bezeichnet. Auch diese Führung wird als Flyer aufgearbeitet und zum Nachgehen zur Verfügung gestellt. Ebenfalls durch Alt-Hückelhoven wird es Führungen geben, die von Gerda Boisten angeboten werden. Auch diese werden in schriftlicher Form dokumentiert.

Am 22. November lädt der Arbeitskreis zu einem Vortrag mit dem Mönchengladbacher Autor Dr. Gert Fischer ein. Fischer ist einer der beiden Autoren des offiziellen Hückelhovener Geschichtsbuches und wird zum Thema „Auswechselbar oder interessant?“ Überlegungen zur Geschichte Hückelhovens anstellen.

Begonnen haben auch schon die ersten Arbeiten an einem Sammelband über Hückelhoven, zu dem der Wegberger Heimatforscher Dietmar Schmitz einen Beitrag über den Mönchengladbacher Abt Arno von Hückelhoven beisteuern wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert