Heavens Light in St. Clemens

Letzte Aktualisierung:
5287311.jpg
Dietmar Moll, Christoph Dohmen, Gerd Nelissen, Thomas Dohmen, Bernhard Knoben, Michael Claßen-Houben, Helmut Laurs, Richard Jansen, Lena Pastwa (v.l.n.r.) wurden bei der Generalversammlung ausgezeichnet.

Waldfeucht-Braunsrath. Das Musikkorps Braunsrath hielt dieser Tage seine Generalversammlung. Bevor die Musiker allerdings den ersten Punkt der Tagesordnung aufrufen konnten, gestalteten sie einen Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Clemens musikalisch. Unter neuer Leitung ließ das Orchester zusammen mit Steven Walker verschiedene Stücke erklingen.

Unter anderem waren Teile aus der „Forrest Gump Suite“ von Alan Silvestri, das gefühlvolle „Heaven‘s Light“ von Steven Reineke oder Georg Friedrich Händels „Menuett“ aus der Oper „Berenice“ zu hören.

Im Anschluss an die Messe trafen sich die Mitglieder im Braunsrather Pfarrheim, um die umfangreiche Tagesordnung abzuarbeiten. Vorsitzender Michael Claßen-Houben begrüßte die Versammlung, unter der sich nicht nur aktive Mitglieder befanden, sondern auch zahlreiche inaktive Mitglieder und Vertreter des Fördervereines.

Bert Peters, Chronist und langjähriges Vorstandsmitglied des Vereins, rief das vergangene Jahr durch seine unterhaltsame Berichterstattung allen noch einmal ins Gedächtnis. Zu den Höhepunkten zählte das Musikfest zum 60-jährigen Bestehen des Vereins.

Auch der Jugendausflug, die Auftritte des Jugendorchesters, etwa beim Frühjahrskonzert, begeisterten nicht nur die Vereinsmitglieder.

Zurzeit, so erfuhren die Teilnehmer bei der Generalversammlung, zählen 68 aktive Mitglieder zum Corps. Weitere 17 Schüler befinden sich derzeit noch in der Ausbildung. Insgesamt 45 Mal probten die Braunsrather Musiker für die fünf Konzerte, 20 Auftritte in Braunsrath und neun auswärtigen Auftritte. Darüber hinaus fand ein Probentag im Rahmen eines Projektes mit Steven Walker statt, das mit den traditionellen Oktoberkonzerte in der Oberbrucher Festhalle endete.

Im Anschluss an den Jahresrückblick des Chronisten folgte der Bericht des Kassierers Christoph Dohmen, der seit Jahren die Kasse mit großer Sorgfalt pflegt. Danach wurde der Vorstand entlastet.

Im weiteren Verlauf der Versammlung hatten Bernhard Knoben, der Kreisfachleiter für Blasmusik des Volksmusikerbundes im Kreisverbandes Heinsberg, und die stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Gerd Nelissen und Helmut Laurs die freudige Aufgabe, einige Mitglieder zu ehren.

Lena Pastwa (Fagott) wurde für seine zehnjährige Mitgliedeschaft mit der bronzenen Ehrennadel ausgezeichnet. Die Ehrennadel in Silber für 20-jährige Mitgliedschaft erhielten Michael Claßen-Houben (Bass) und Richard Jansen (Trompete). Für 30-jährige Mitgliedschaft konnten gleich drei Mitglieder, Christoph Dohmen (Klarinette), Thomas Dohmen (Trompete) und Dietmar Moll (Klarinette), mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet werden.

Für die beste Probenbeteiligung wurde Marita Pastwa (Trompete), die nicht ein einziges Mal fehlte, mit einem kleinen Präsent geehrt.

Die Generalversammlung zudem genutzt, um die Satzung des Corps zu ändern. Künftig bedarf es nur noch eines stellvertretenden Vorsitzenden, nicht wie bisher zwei.

Für einen reibungslosen Ablauf bei den anstehenden Wahlen zum Vorstand sorgte Wahlleiter Bernhard Laurs. Nach der Satzungsänderung schied Gerd Nelissen als zweiter Stellvertreter aus dem Vorstand aus.

Der erste Kassierer und der Chronist wurden einstimmig wieder gewählt. Als neue Jugendvertreterin wurde Isabell Küppers gewählt, die nun das Amt von Ina Busch übernimmt, die nicht mehr zur Wahl stand. Marita Pastwa erklärte sich weiterhin bereit, das Notenarchiv zu pflegen und alle Aufgaben rund um Noten als Notenwartin zu übernehmen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert