Freizeittipps

Harmonische Stimmung und stilvolle Musik

Von: Utz Schätzle
Letzte Aktualisierung:

Wassenberg-Myhl. Mit einem bunten Reigen altbekannter und moderner weihnachtlicher Melodien aus aller Welt sorgten der Schulchor der Betty-Reis-Gesamtschule, die „2 of us“, das „Toredo de Musici“ und der Quartettverein Myhl, für festliche Stimmung bei den Zuhörern im voll besetzten Forum der Schule.

Das Konzert fand im Rahmen des Jahresprogrammes des Kultur-Fördervereins Wassenberg statt. Zum Auftakt sang der Schulchor der Betty-Reis-Gesamtschule unter der Leitung von Sara Philippen „Christmas time“ ein Medley bekannter Songs wie „I believe in father christmas“ , „Another Rock ´n‘ Roll christmas“ , und „Feliz Navidad“. Mit Gesang und Gitarre gaben sich die „2 of us“ Antje Bienen & Matthias Koßler routiniert mit „Es ist ein Ros entsprungen“, „Stern über Bethlehem“ und „Leise rieselt der Schnee“.

Das hervorragende Holzbläser-Ensemble Teredo de Musici unter der Leitung von Gerard Bijlmakers spielte sehr einfühlsam und wohltönend „Kinderszenen“ von Robert Schumann und „Una furtiva lagrima“ von Geatano Donizetti.

Der Quartettverein Myhl unter der bewährten Leitung von Hermann Josef Kitschen begann das musikalisch der Jahreszeit angepasste internationale Programm mit „Stern, auf den ich schaue“ von Otto Fischer und mit „Plovi, plovi“, einer dalmatischen Träumerei. Mit dem Weihnachtsklassiker „The little drummer boy“ gelang eine perfekte Überleitung zu den solistischen Beiträgen der Sängerin Beverly Daley, die mit „Petit Papa Noel“ und „Jingle bells“ für ein gesangliches Highlight sorgte.

Das voll besetzte Forum wurde so auf bezaubernde Weise in weihnachtliche Stimmung versetzt. Mit den Liedern „Von guten Mächten“, „Happy Xmas“, und „People get ready“ begannen die „2 of us“ den zweiten Teil des kurzweiligen und brückenschlagenden Programmes.

Beeindruckend und mit hervorragender nuancierter Vortragsweise gelangen die Beiträge vom Holzbläserensemble Teredo de Musici. Zunächst das „Menuett und Trio Nr 3“ von Franz Schubert und danach „Les choristes“ und Gabriella‘s Song.

Mit klassisch berühmten Weihnachtsliedern überzeugte der Quartettverein Myhl. Mit der Solistin Beverly Daley und dem Pianisten Winfried Kleinen bewies der Männergesangverein wieder einmal, über welch große musikalische Bandbreite der Chor unter der Leitung von Hermann Josef Kitschen verfügt.

Zu einer Mischung aus tonaler Vielfalt und guter Artikulation wurden „Gesang der Engel“, „Stille Nacht“, „El Nacimiento“, „Oh Happy Day“ und zum Abschluss „We wish you a merry christmas“. Ein musikalisch erfolgreicher Abend mit vielen Facetten guten Chorgesanges und hervorragender Holzbläser-Kammermusik ging so stimmungsvoll zu Ende.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert