Harbecker Theatergruppe mit neuem Stück auf der Schwalmbühne

Von: Monika Baltes
Letzte Aktualisierung:
15006356.jpg
Die Schwalmbühne Harbeck: Das Ensemble für „Fußballrausch und Liebesplausch“ mit den diesjährigen Jubilaren. Foto: Monika Baltes

Wegberg. Harald Rögels steht vor einer gewaltigen Herausforderung. Der „Bühnenbau-Chef“ des Theatervereins Schwalmbühne Harbeck und seine Crew sind in dieser Hinsicht kampferprobt. Ganze Eisenbahnabteile haben sie schon auf die Bühne gestellt, repräsentative Landratsämter und hochherrschaftliche Chippendale-Träume.

Wie immer erhält er sein Rollenbuch ganz zum Schluss der Präsentation des neuen Stückes. Da weiß er schon, was auf ihn zukommt: Eine gewaltige Herausforderung. Aber der Reihe nach.

Wie immer erhält er sein Rollenbuch ganz zum Schluss der Präsentation des neuen Stückes. Da weiß er schon, was auf ihn zukommt: Eine gewaltige Herausforderung. Aber der Reihe nach.Der Vorsitzende des Theatervereins, Walter Kotlowski, hatte zunächst die Jubilare des Vereins gewürdigt. Ilse Erdkamp ist seit 55 Jahren dabei, Johanna Kaiser seit 40 Jahren, Gaby Braun seit 30 Jahren.

Regisseurin Gaby Braun war es auch, die voller Vorfreude auf die neue Theatersaison das Geheimnis lüftete, das bis dahin vom engen Kreis der „Auswahlleser“ streng gehütet worden war. „Wir haben so viel gelacht, als wir dieses Buch gelesen haben, dass die Auswahl nicht schwierig war.“

Die ausgewählte Komödie „Fußballrausch und Liebesplausch“ brachte Gaby Braun beim Verteilen der Rollen regelrecht ins Schwärmen. Denn der SC Wegberg schreibt Geschichte auf der Bühne des Theatervereins – wahrscheinlich. Mit einem Sieg über Borussia Mönchengladbach würde der SCW endlich in die erste Bundesliga aufsteigen. Ehemalige Linksaußen mit großen Plänen und Fußballexperten mit ausgebuffter Fußballlogik werden sich auf dem Trainingsgelände tummeln.

Doppelleben gerät aus den Fugen

Das Doppelleben einer untreuen Ehefrau wird brutal aus den Fugen geraten. Eine Veterinärmedizinerin verarztet einen hochprominenten Bänderriss. Die amtierende Heringskönigin von Harbeck bricht zu einem ihrer berüchtigt desaströsen Ausflüge mit dem Bierbike auf. Haushaltstipps, die bis weit auf das Fußballfeld reichen und alles über die Vorzüge der Eskalationsträgheit verspricht das Versteck- und Improvisationsspiel, das so recht nach dem Geschmack der Schwalmbühne ist.

Das sind die durchaus vergnüglichen Fakten, die Harald Rögels kennt, als er sein Rollenbuch in Empfang nimmt. Er lächelt tapfer und unterdrückt den Aufschrei seiner Bühnenbauer-Seele: „Ein Fußballfeld und ein Liebesnest auf einer Bühne!“ Wie gut, dass er und seine Crew die natürlichen Feinde des Wortes „unmöglich“ sind. Gute Ideen werden gefragt sein, viel Zeit und Muskelkraft werden investiert werden müssen – aber unmöglich ist es nicht.

Sechs Vorstellungen der Schwalmbühne wird es im Forum Wegberg geben: samstags jeweils um 20 Uhr (25. November und 2. Dezember), sonntags jeweils um 17 Uhr (26. November und 3. Dezember), am Freitag, 1. Dezember um 20 Uhr. Eine Benefizveranstaltung für Altenheimbewohner und Behinderte aus den Wohnstätten des Kreises Heinsberg findet am Donnerstag, 30. November, um 17.30 Uhr statt. Karten können bei Nadine Hörter, Telefon 02434/509821, vorbestellt werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert