Wegberg - Halle erstrahlt in neuem Glanz

Halle erstrahlt in neuem Glanz

Von: Monika Baltes
Letzte Aktualisierung:
13703387.jpg
Außen und innen frisch aufpoliert: Zufriedene Gesichter gab es daher bei der offiziellen Übergabe der Dreifach-Sporthalle. Foto: Monika Baltes
13703393.jpg
Außen und innen frisch aufpoliert: Zufriedene Gesichter gab es daher bei der offiziellen Übergabe der Dreifach-Sporthalle. Foto: Monika Baltes

Wegberg. Die Sanierungsarbeiten wurden schon zum Ende der Herbstferien abgeschlossen, jetzt wurde die frisch renovierte Dreifach-Sporthalle im Schul- und Sportzentrum Wegberg der Öffentlichkeit übergeben.

Zufriedene Mienen, bei allen, die gekommen waren: bei Bürgermeister Michael Stock und den Vertretern der Verwaltung, bei den Schulleiterinnen und Lehrern, beim Stadtsportverbandsvorsitzenden Bernd Stamms und den Vereinsvertretern, bei den beteiligten Handwerksbetrieben und auch bei den Schülern.

Eine lange Kolonne schob sich durch Flure, begutachtete Umkleideräume und Duschkabinen, die Hallen und die Tribüne. Und die Dreifach-Sporthalle präsentierte sich in bestem Licht, hell und freundlich, zweckmäßig und modern – picobello, wie man so sagt.

Die Gesamtsanierung der 1974 errichteten Halle erfolgte in acht Sanierungsabschnitten, die 2006 begonnen wurden. Flachdach, Hallenbeleuchtung, Gebäudetechnik, Fenster, Außentüren, Hallenboden und Prallschutz wurden im Zeitraum von 2006 bis 2014 saniert. Der in diesem Jahr in Angriff genommene letzte Bauabschnitt der Gesamtsanierung umfasste die Innenraumsanierung der Sanitär- und Umkleidebereiche mit Fluren und Eingangsfoyer. Umkleiden und Duschbereiche wurden neu aufgeteilt und eigenständige Lehrer-/Schiedsrichterumkleiden geschaffen.

Im Foyer wurde eine Küchenzeile eingebaut, das Büro für die Hallenwarte hat hier ebenfalls seinen Platz gefunden. Im Eingangsbereich wurde der bisherige Putzmittelraum zurückgebaut, um den Begegnungs- und Wartebereich zu vergrößern und ein barrierefreies WC einzubauen. Lager- und Abstellbereiche sind geschaffen worden und sämtliche Elektroleitungen sowie Be- und Entwässerungsleitungen wurden erneuert. Energiesparende LED-Technik rückt Hallen, Flure und Räume in bestes Licht.

Viele Hürden

Insgesamt 1,7 Millionen Euro sind in den zehn Jahren verbaut worden, der aktuelle Sanierungsabschnitt (März bis Oktober 2016) allein kostete 720.000 Euro. Zehn Jahre sind eine lange Zeit, daran erinnerte Bürgermeister Michael Stock. Drei Bürgermeister waren in dieser Zeit Verwaltungschef, „über viele Hürden“ habe man springen müssen. Vereine und Schulen seien in die Planungen einbezogen worden. „Auch wenn vielleicht nicht alles umgesetzt wurde – wir haben Hand in Hand zusammengearbeitet.“

Er bedankte sich bei allen, die zum Gelingen der großen Aufgabe beigetragen haben: Politik, Architekten, Fachplaner und beteiligte Handwerksbetriebe. Er dankte aber auch allen, die die Hallen mit Leben füllen, die Schüler des Schulzentrums und die Sportler der Wegberger Vereine. „Es hat sich gelohnt“, so der einhellige Tenor. Die Halle werde von den Nutzern positiv aufgenommen und finde breite Zustimmung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert