Haarener St.-Johannes-Bruderschaft wartet mit prächtigen Festzügen auf

Von: WiSch
Letzte Aktualisierung:
15317437.jpg
Umgeben von den Adjutantenpaaren Michael und Sandra Kolb und Mark und Susanne Meurer, nahmen das amtierende Königspaar Mario Brandt und Natascha Alf, Schützenprinz Marius Waßenberg (2.v.l.) sowie Vogelschützenprinzessin Pia van Crüchten (2.v.r.) die Parade ab. Foto: Wilfried Schröders

Waldfeucht-Haaren. Die Haarener St.-Johannes-Schützen haben ihre diesjährige Herbstkirmes gefeiert. Schützen, Königs-, Adjutanten- und Prinzenpaare waren zusammen mit ihren Gästen in bester Stimmung.

Das Trommler- und Pfeiferkorps und der Musikverein Haaren begleiteten die Festzüge der Bruderschaft musikalisch auch beim stimmungsvollen Königsball, zu dem das amtierende Schützenkönigspaar Mario Brandt und Natascha Alf und die Bruderschaft in die Selfkanthalle geladen hatten.

Nach dem Kirchgang tags drauf mit dem Gedenken an die Opfer der Pfarrgemeinde von Krieg und Gewalt folgte traditionell zur späten Mittagszeit der große Festzug. Das gute Wetter lockte trotz der frühen Aufzugszeit zahlreiche Zuschauer an, die sich im Laufe des Nachmittags auch immer mehr auf dem Vogelschussgelände an der Selfkanthalle einfanden. Passend zum angesetzten Paradetermin war mit Karl-Josef und Helene von der Lieck denn auch das neue Schützenkönigspaar für 2018 ermittelt.

Mit dem amtierenden Königspaar

Gemeinsam mit dem amtierenden Königspaar Mario Brandt und Natascha Alf, den Adjutantenpaaren Michael und Sandra Kolb sowie Mark und Susanne Meurer, dem Schützenprinzen Marius Waßenberg und Vogelschützenprinzessin Pia van Crüchten nahmen sie bereits die Parade ab.

Die ältere Generation nimmt gerne den letzten Kirmestag wahr: Nach dem Kirchgang der Bruderschaft ließen die Schützen die Kirmestage mit einem gemeinsamen Frühstück in der Selfkanthalle gesellig ausklingen, zu dem der Musikverein wie auch beim Vogelschuss am Tag zuvor aufspielte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert