Haare für krebskranke Kinder gespendet

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
14508173.jpg
Die Hilfarther Mädchen spendeten ihre Zöpfe für den guten Zweck, und Markus Sodekamp ließ sich eine Glatze schneiden. Foto: Koenigs
14509074.jpg
Die Hilfarther Mädchen spendeten ihre Zöpfe für den guten Zweck, und Markus Sodekamp ließ sich eine Glatze schneiden. Foto: Koenigs

Hückelhoven-Hilfarth. Es war das erwartet große Event, der Haarspendetag des TuS Jahn Hilfarth auf dem Sportplatzgelände, eine Aktion mit Volksfestcharakter. Hückelhovens Bürgermeister Bernd Jansen (CDU) sprach als Schirmherr der Veranstaltung treffend von einer außergewöhnlichen Aktion, bei der junge Mädchen im Mittelpunkt stünden, die nicht nur an Spaß und Freizeit denken würden, sondern auch an Mädchen, denen es nicht so gut gehe wie ihnen.

Besondere Dankesworte fand der Schirmherr für Markus Sodekamp, der die Aktion ins Leben gerufen und mit viel persönlichem Einsatz verfolgt habe. Der so Gepriesene bedankte sich in seiner Begrüßungsrede bei vielen Ehrengästen aus Politik und Wirtschaft für die Unterstützung bei der Aktion und erleuterte, wie es zu der Aktion „Haarspende für krebskranke Kinder“ gekommen ist. Ausgangspunkt sei demnach eine Fernsehsendung über eine entsprechende Haarspende gewesen, die er zusammen mit seiner Frau Silke gesehen habe.

Kurze Zeit später habe er die Aktion den C-Juniorinnen des TuS Jahn vorgestellt und nach dem Kreispokalsieg der Mädchen im Oktober 2016 habe er den Eltern mitgeteilt, wie er sich das Projekt vorstelle.

Gespräche mit der Deutschen Kinderkrebsstiftung seien geführt worden und mit den Friseurmeistern Udo Schröder aus Brachelen und Dirk Hermanns aus Ratheim habe man Kontakt aufgenommen. Alle Vereine der ersten und zweiten Bundesliga sowie der Frauenbundesliga seien ebenso kontaktiert worden wie die DFL, der DFB und viele weitere Sponsoren aus Hilfarth und darüber hinaus. Trikots von Borussia Mönchengladbach, Bayern München, dem 1. FC Köln und dem Hamburger SV seien versteigert worden.

Insgesamt dankte Markus Sodekamp etwa 70 engagierten Mitarbeitern und Spendern, die die Aktion unterstützt haben. Ein besonderer Dank ging an die Adresse des Geschäftsführers der Deutschen Kinderkrebshilfe, Jens Kort. Ideen seien in eine große Tat umgesetzt worden, bilanzierte Sodekamp zum Ende seiner Ausführungen. Eine große Tombola mit vielen Bundesliga-Tickets, ein Bambini-Turnier und die Auftritte heimischer Tanzgruppen sorgten für beste Unterhaltung und verschönerten den Verbleib der zahlreichen Gäste beim Haarspendetag des TuS Jahn.

Als Conférenciers bewährten sich auf der Bühne Arndt Holten und Christoph Hensen und nicht nur die C-Juniorinnen, sondern auch alle Besucher mit mehr als 25 Zentimetern Haarwuchs konnten die Bühne mit einem Kurzhaarschnitt in der Überzeugung verlassen, eine gute Tat vollbracht zu haben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert