GW Schaufenberg: Vorsitzender hofft auf ruhigeres Jahr

Von: sie
Letzte Aktualisierung:

Hückelhoven-Schaufenberg. „Es war ein turbulentes Jahr, ich hoffe, das nächste Jahr wird ruhiger“, zog Thomas Nuth, Vorsitzender des SV Grün-Weiß Schaufenberg, bei der Jahreshauptversammlung im Sportlerheim das Fazit seines Rückblicks. Positiv war in 2014 die Stadtmeisterschaft für erste Mannschaften, die die Grün-Weißen ausgerichtet hatten.

„Schade, dass nur wenige Leute mitgemacht haben“, mahnte Nuth generell Unterstützung bei Veranstaltungen an, auf die die Schaufenberger angewiesen sind.

Die Alten Herren hatten den Spielbetrieb eingestellt und waren nach Millich gewechselt. Der Auslöser: Der Schaufenberger Vorstand hatte erklärt, dass das Amt des zweiten Vorsitzenden bei Roland Millich nicht vereinbar sei mit dem Amt des Altherren-Abteilungsleiters bei Grün-Weiß. Auch die Frauenmannschaft hatte sich mangels Spielerinnen aufgelöst. Bei der ersten Mannschaft, die in der Kreisliga C spielt, hatte Patrick Trüe im Sommer das Traineramt übernommen. „Er ist sehr engagiert, ich hoffe, dass die Erfolge sich einstellen“, sagte Nuth. Der Trainer sprach von Höhen und Tiefen in der Hinrunde. Man habe großes Verletzungspech gehabt, ein Stück weit habe auch der Ehrgeiz gefehlt. Ziel sei es, einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen und in der nächsten Saison unter die Top-Drei zu kommen.

Die Grün-Weiß-Oldies treffen sich freitags zum Training; auch die Geselligkeit kommt nicht zu kurz. Bei der Hobbymannschaft, die sich auch neu aufgestellt hatte, läuft es derzeit gut. Große Hoffnungen setzt Thomas Nuth darin, dass man im Sommer eine B-Juniorenmannschaft in den Spielbetrieb schicken kann. 10 bis 15 Jugendliche trainieren derzeit dafür.

Drei Veranstaltungen

Die Mitgliederzahl der Grün-Weißen ist auf 120 gesunken. Auch die Einnahmen im Clubheim sind weiter zurückgegangen. Dafür stiegen aber die Kosten, obwohl man schon alles tut, um Energie zu sparen. In 2015 gibt es drei Veranstaltungen bei den Grün-Weißen: das Tupp-Turnier am 17. April, das Dorffest am 20./21. Juni und das Saisoneröffnungsfest am 8. August.

Der Vorstand der Grün-Weißen erhält ein fast komplett neues Gesicht. Vorsitzender Thomas Nuth scharte vorwiegend junge Leute um sich. Daniel Fronczkowski (2. Vorsitzender), Dennis Bartsch (1. Geschäftsführer), Günter Gollan (2. Geschäftsführer) und Silvia Steeg (1. Kassiererin) unterstützen ihn.

Willi Landwehr, Franz Ginnuttis und Konrad Rodenbücher bilden den Ältestenrat.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert