Gute Werbung für die Schützentradition

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
14879974.jpg
Gut gelaunt: die Haarener Majestäten der St.-Johannes-Schützenbruderschaft strahlten bei der Begrüßung auf dem Markplatz vor dem großen Festzug am Sonntag. Foto: agsb

Waldfeucht-Haaren. Die St.-Johannes-Schützenbruderschaft hat ein Kompliment nach dem anderen erhalten: „Es war eine traumhafte Kirmes“, sagte auch Herbert Mevissen, Brudermeister der Schützenbruderschaft Haaren, als er das Wochenende noch einmal Revue passieren ließ.

Besonders der Sonntag eignete sich als Werbung für die Schützentradition. Die Bruderschaft präsentierte den Gästen beim Gemeindeschützenfest eine zauberhafte Kulisse im Pfarrgarten. Am Sonntag lud sie zum großen Open-Air-Schützenfestival im Schatten der Pfarrkirche ein.

Alle Schützenbruderschaften aus der Gemeinde Waldfeucht und die befreundete Schützenbruderschaft St. Martini Lieck lobten vor dem Festzug auf dem Open-Air-Gelände das besondere Flair und gratulierten der gastgebenden St.-Johannes-Bruderschaft zu dem perfekten Schützentag unter vielen Freunden.

Farbenprächtiges Bild

Auch am Sonntag wurde Brauchtum und die Tradition gepflegt. Als Gastgeber Haaren, angeführt vom Trommler und Pfeifercorps sowie dem Musikverein, auf den Markplatz einbog (zuvor wurden die Majestäten und Ehrengäste abgeholt) sahen sie das farbenprächtige Bild, das Fahnen und Majestäten der Bruderschaften aus Lieck sowie aus der Gemeinde mit St. Alyosius Bocket, St. Lambertus Brüggelchen, St. Josef Obspringen, St. Sebastianus Waldfeucht, St. Johannes Baptist Waldfeucht und Vereinigte Schützenbruderschaft Braunsrath boten. Brudermeister Herbert Mevissen begrüßte die Bruderschaften offiziell und freute sich über das Fahnenmeer vor seinen Augen.

Wie es Tradition ist, überreichte Bürgermeister Heinz-Josef Schrammen die Prinzenkette an den neuen Gemeindeprinzen. Dazu wurde bereits vor Wochen Math Meuwissen aus Bocket auserkoren. Im Mittelpunkt stand auch das Haarener Königspaar Mario Brandt und Natascha Alf. Das Königspaar lachte mit der Sonne um die Wette und freute sich auch über die fabelhafte Kirmes.

Als Adjutanten begleiteten Mark und Susanne Meurer sowie Michael und Sandra Koob das Königspaar. Außerdem verzauberte Prinzessin Pia van Crüchten und Prinzengemahl Alexander von der Lieck die Zuschauer und auch die Prinzen Mats Mengler (Spatzenprinz) und Schülerprinz Marius Waßenberg zogen die Blicke auf sich.

Nach der Feldandacht mit Diakon Peter Derichs lockte der Festzug viele Besucher an. Überhaupt konnten sich die Schützen über mangelndes Interesse am Kirmestreiben nicht beklagen. Besonders die abschließende Parade am Pfarrheim ist in der Regel ein Zuschauermagnet. Am Sonntagmorgen wurde am Café „Zur Klus“, der ehemaligen Stiftskirche St. Jans-Klus, die Messefeier abgehalten.

Glanzvoller Königsball

Schwungvoll hatte die Haarener Kirmes am Samstag in der Selfkanthalle mit dem glanzvollen Königsball begonnen und ebenso schwungvoll wurde die Kirmes am Montag verabschiedet. Nach der Messe bat die Bruderschaft zum gemeinsamen Frühstück mit anschließendem Frühschoppen. „Wir müssen anbauen“, sagte Brudermeister Mevissen als er in die proppenvolle Selfkanthalle sah – und lachte. Gemeinsam mit der Dorfbevölkerung ließen die Schützen die Kirmestage glanzvoll ausklingen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert