Grundlage für Laufbahn bei der Feuerwehr geschafft

Von: LG Venrath
Letzte Aktualisierung:
12112557.jpg
Grundstock für die Ausbildung in der Feuerwehr: Eine Frau und 18 Männer haben den Truppmann-Lehrgang in Heinsberg absolviert. Foto: Oliver Krings

Heinsberg. Einen Truppmann-Lehrgang haben eine Frau und 18 Männer der Freiwilligen Feuerwehren Heinsberg und Erkelenz absolviert. Diese Grundausbildung ist in zwei Module unterteilt.

In diesen Modulen wurden den Feuerwehrleuten Grundkenntnisse in den Rechtsgrundlagen, der Lösch-, Arbeits- und Rettungsgeräte, Feuerwehrfahrzeuge und deren Beladung, Gerätekunde und Feuerlöscher, Schutzkleidung und -ausrüstung, Gefahren an der Einsatzstelle, Sprechfunk und Erste Hilfe vermittelt.

So zeigte sich auch der Leiter der Heinsberger Feuerwehr Ralf Wählen sehr zufrieden mit dem Ausbildungsstand der Feuerwehrleute. Dieser Lehrgang ist der Grundstock für die weitere Ausbildung in der Feuerwehr. Weitere Führungs- und Fachlehrgänge folgen. Wählen dankte den Ausbildern für ihre Arbeit. Mit seinem Stellvertreter Lehrgangsleiter Hans-Leo Schreinemachers konnte er den Teilnehmern die Zeugnisse überreichen. Insgesamt opferten die Kameraden 89 Stunden auf 16 Tage verteilt, um in Zukunft die Feuerwehr zu unterstützen.

Zu den Teilnehmern gehörten: Markus Angenendt, David Rahlfs (LG Dremmen), Dominique Arzten, Celine Engelmann (LG Horst), Manuel Hauzirek (LG Waldenrath), Patrick Heinrichs, Timo Jansen, Ricardo Schulte (LG Oberbruch), Niklas Jöris, Sebastian Schreinemachers (LG Kirchhoven), Jan Philipp Kohnen, Raphael Mertens (LG Straeten), Jörg Kyriakakis, Thomas Pigula (LG Karken), Tristan Nelissen (LG Aphoven-Laffeld-Scheifendahl), Justin Busch, David Huben (LG Unterbruch), Manuel Frisch (LG Golkrath-Matzerath) und Lars Oberdörster (LG Venrath).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert