Grünes Licht für Neubau der Rettungswache an der Rheinstraße

Von: kalauz
Letzte Aktualisierung:
Neubau der Rettungswache an der Rheinstraße
Der Neubau der Rettungswache in Hückelhoven an der Rheinstraße 106 nimmt konkrete Formen an: Links die Ansicht Nord, rechts die Ansicht West. Grafik: Architektur Galerie Greven

Hückelhoven. Der Neubau der Rettungswache in Hückelhoven an der Rheinstraße 106 nimmt konkrete Formen an: Im Bauausschuss wurden jetzt einstimmig die letzten planerischen Hürden aus dem Weg geräumt. Nach der Zustimmung des Rates in seiner Sitzung Ende April kann dann theoretisch mit dem Bau begonnen werden.

„Da die Festsetzungen des Bebauungsplanes eingehalten werden und die Erschließung zwischenzeitlich gesichert ist, ist beabsichtigt, die Baugenehmigung kurzfristig zu erteilen“, hieß es von Seiten der Verwaltung. Der dort geltende Bebauungsplan setzt ein Mischgebiet mit einer maximal zweigeschossigen Bauweise fest.

Der Bauantrag für den Neubau der Wache liegt dem Bauordnungsamt seit Ende vergangenen Jahres vor. Betreiber der Rettungswache ist, wie bei der jetzigen Wache an der Hilfarther Straße links von der Feuerwehr, eine Gemeinnützige Gesellschaft des Kreises Heinsberg.

Gebaut wird die Wache nach einem Investorenmodell von der Projektentwicklungsgesellschaft Frauenrath. Geplant sind eine Fahrzeughalle für sechs Rettungswagen und ein Gebäudetrakt mit Umkleide-, Aufenthalts- und Sanitärräumen sowie Büros für die Mitarbeiter des Rettungsdienstes.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert