Heinsberg - Großer Theaterspaß in Heinsberger Begegnungsstätte

Radarfallen Bltzen Freisteller

Großer Theaterspaß in Heinsberger Begegnungsstätte

Letzte Aktualisierung:
8473815.jpg
Das Stück um den in Scheidung lebenden Schriftsteller Frank Hoffmann, den sein plötzlich aufkreuzender Sohn an seine Vaterpflichten erinnert, punktet mit viel Witz.

Heinsberg. Die „Komödie am Altstadtmarkt“ wird am Mittwoch, 24. September, 20 Uhr, in der Begegnungsstätte Heinsberg gastieren. Im Rahmen der Abo-Reihe A der Kulturgemeinde der Stadt Heinsberg wird das Stück „Mein Vater der Junggeselle“, eine Komödie von Curth Flatow, aufgeführt. Es spielen unter anderem Michael Schanze, Simone Ritscher, Renate Koehler, Andreas Werth und andere.

Der Schriftsteller Frank Hoffmann ist wohl das, was man einen „Mann in den besten Jahren“ nennt. Abgesehen von den Schäferstündchen mit seiner Freundin, der Studienrätin Dr. Cornelia Braun, lebt er seit seiner Scheidung allein in einer Eineinhalbzimmerwohnung. Seine Exfrau Barbara hat inzwischen wieder Heiratsambitionen – eine Tatsache, die dem gemeinsamen Sohn Thomas gar nicht passt. Und so beschließt der kurzerhand, seinen ständigen Wohnsitz von nun an zu seinem Vater zu verlegen. Mit zwei Koffern in der Hand steht er eines Morgens vor dessen Tür und erinnert ihn sanft an seine Vaterpflichten.

Von nun an ist in Frank Hoffmanns Leben nichts mehr, wie es mal war. Nicht nur, dass es in dem Appartement nun ziemlich eng geworden ist und aus den Boxen nervige Rockmusik dröhnt – auch in punkto Damenbesuch ist der junge Thomas Hoffmann wahrlich kein Kind von Traurigkeit. Und immer mittendrin im Geschehen: Haushälterin Frau Stadelmayr, die stets darum bemüht ist, die beiden „Hoffmänner“ nach allen Regeln der Kunst zu verwöhnen…

Das Stück um Schriftsteller Frank Hoffmann, den sein plötzlich aufkreuzender Sohn an seine Vaterpflichten und ehemaligen Liebesfreuden erinnert, lief allein in der Uraufführungsinszenierung am Neuen Theater in Hannover in der Spielzeit 1994/95 über 340 Mal. Bis heute hat diese pointenreiche Komödie von Curth Flatow nichts an Aktualität und Bühnenwirksamkeit eingebüßt. Eintrittskarten sind zum Preis von 13 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Schüler und Jugendliche beim Schul-, Kultur- und Sportamt der Stadt Heinsberg, Apfelstraße 60, Zimmer 504, Telefon 02452/14193, sowie an der Abendkasse erhältlich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert