Gerderhahner Narrenherrscher erhalten ihre Insignien

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
11591737.jpg
Die weltliche Macht hat nichts mehr zu sagen: In Gerderhahn regieren seit der Proklamation auf der Prunksitzung Michael I. und Gabi II. Foto: Koenigs

Erkelenz-Gerderhahn. „Es dat he schön, övverall ma kölsche Tön“ – so lautete das Motto der diesjährigen Prunksitzung der Karnevalsgesellschaft Gerderhahn.

Präsident Frank Salewski freute sich in seiner Begrüßungsrede über eine toll geschmückte Mehrzweckhalle, wofür er sich bei den aktiven Mitgliedern der Gesellschaft genauso bedankte wie für den guten Besuch. Ein besonderer Gruß galt neben den Ehrengästen auch der „Sitzungskapelle“ Kurt Rademacher, im Genhahner Karneval kein Unbekannter.

Und dann war es auch schon soweit. Prinz Michael I. (Kraus) und seine Prinzessin Gabi II. (Gerstenkorn) bahnten sich den Weg zur Bühne, wo sie von vielen Aktiven der Gesellschaft schon erwartet wurden. Nach der Übergabe der närrischen Insignien hielt der Prinz eine launige Rede an sein Narrenvolk, in der er der „weltlichen Macht“ das „Sagen“ aberkannte.

Einheimische Kräfte

Als einheimische Kräfte hatten zunächst die „Tanzmäuse“ aus Gerderhahn ihren großen Auftritt. Das Motto war „Arabische Nächte“. Die Trainerinnen der Mädchen, Julia von den Burg und Kristina van der Beek, hatten ganze Arbeit geleistet und mit den Tänzerinnen einen tollen Auftritt einstudiert. Insgesamt waren es zwölf Mädchen, die über die Bühne wirbelten und verdeutlichten, dass man sich im Gerderhahner Karneval um den Nachwuchs keine Soprgen zu machen braucht.

Das galt ebenso im späteren Verlauf der Sitzung für die neun Mädchen starke Gardetanzgruppe und die zehn Personen starke Showtanzgruppe. Hier war als tüchtige Trainerin Silke Borchert im Einsatz. Ansonsten waren es, wie das Motto schon sagt, vornehmlich „kölsche Tön“, die die Szene auf der Genhahner Prunksitzung beherrschten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert