Freizeittipps

Georg Kohlen zeigt seine „Bruchstücke“

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:
14620397.jpg
Der Maler Georg Kohlen arbeitet vor allem großformatig. Eine Ausstellung mit seinen Bildern ist in der Galerie Pro Arte zu sehen.

Erkelenz. In der neuen Galerie des Kunstfördervereins Pro Arte am Franziskanerplatz herrscht reger Ausstellungsbetrieb. Nach der Erkelenzer Künstlerin Runa Rosina Menges stellt nun Georg Kohlen Arbeiten aus seiner Serie „Bruchstücke“ aus.

Der 1955 geborene Künstler lebt und arbeitet in Köln und Geilenkirchen. Seit 1975 hat er schon zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland bestritten, wobei er auch immer durch die Einbeziehung von Texten und Literatur in seine malerischen Arbeiten einen neuen Zugang zu seinen Themen anbietet.

Die Arbeiten der Serie „Bruchstücke“ entstanden in den vergangenen zwei Jahren und werden vom 26. Mai bis zum 18. Juni erstmals zusammen ausgestellt. Bei der Eröffnung am Freitag, 26. Mai, wird der Kölner Autor und Publizist Joachim Rönneper in das Werk Kohlens einführen. Mit Georg Kohlen präsentiert Pro Arte einen Künstler, der wie kaum ein anderer für die Inklusion und die Chancen steht, die sich aus ihr für die Kultur ergeben. Die Ausstellung am Franziskanerplatz ist jeweils sonntags sowie am Montag, 5. Juni, von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert