Selfkant-Schalbruch - Gemeinschaftskonzert: Mit Elan für Begeisterung gesorgt

Gemeinschaftskonzert: Mit Elan für Begeisterung gesorgt

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
15672768.jpg
Genau im Takt: Auch das Trommler- und Pfeiferkorps Schalbruch war beim Schalbrucher Gemeinschaftskonzert der musizierenden Vereine im Bürgerhaus dabei. Foto: agsb

Selfkant-Schalbruch. Das achte Gemeinschaftskonzert der musizierenden Vereine Schalbruchs war ein Magnet für Zuhörer im Bürgerhaus Schalbruch. Als Ehrengast wurde Bürgermeister Herbert Corsten begrüßt, und auch dem Landtagsabgeordneten Bernd Krückel galt ein herzliches Willkommen.

Der Gesangsverein St. Josef unter Leitung von Heinz Willems eröffnete das Konzert und begrüßte alle Anwesenden mit „Singen ist Leben“. Anschließend sangen viele leise mit, als der Chor den limburgischen Ohrwurm „Daa goon de lempkes aon“ sang. „Wir sind alle kleine Sünderlein“ gab der Chor lachend zu und präsentierte dann seine ganze Sangeskraft mit „You raise me up“.

Tosender Beifall ist der Lohn

Das Lied wurde sensationell gut gesungen, die gesamte Qualität des Chores wurde deutlich – wie anschließend auch beim Stück „La Paloma“, das auf Spanisch vorgetragen wurde.

Teil zwei gehörte dem Trommler- und Pfeiferkorps unter Leitung von Ron Roemen. Das Trommler- und Pfeiferkorps Schalbruch erlebt in den vergangenen Jahren einen enormen Aufschwung. Der Gewinn der Selfkantplakette vor einigen Jahren war keine Eintagsfliege. Erneut präsentierten sich die Spielmannsleute als großes Konzertorchester und begeisterten gleich mit „De Naborch“. Und es wagte sich mit Erfolg an „Thriller“ von Michael Jackson. Es folgten unter anderem „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Nach den Stücken brauste tosender Beifall – wie zuvor auch beim Gesangverein – auf.

Und es folgte ja noch der Musikverein St. Martinus. Dieser wurde beim Konzert von den Freunden aus Stahe-Niederbusch und Saeffelen unterstützt. Der Musikverein ist auf Mitgliedersuche und möchte besonders die Jugendarbeit wieder neu beleben. Welch musikalisches Potenzial der MV selbst hat, bewiesen die Mitglieder zusammen mit ihren Freunden besonders im Konzertteil „Helene Fischer live“. Jan Vleugels spornte das Orchester zu Bestleistungen an.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert