Gemeinsamer Kandidat: Opposition erhofft sich neue Impulse

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
9860817.jpg
Jan-Frederik Kremer ist der gemeinsame Kandidat der Opposition.

Selfkant. Der Neue soll neue Ideen und Impulse für den Selfkant bringen. Das erhofft sich die Selfkanter Opposition aus SPD, FDP, Pro Selfkant und Bündnis 90/Die Grünen von ihrem gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten, den sie auf ihrer ersten gemeinsamen Mitgliederversammlung vorstellten.

Viele Bewerbungen hatte die Findungskommission der vier Parteien bearbeitet und schließlich den erst 28-jährigen Jan-Frederik Kremer von der Friedrich-Naumann-Stiftung zum Gegenkandidat für Bürgermeister Herbert Corsten auserkoren. Dem Gummersbacher gelang es in Einzelgesprächen, alle Anwesenden zu überzeugen. Und so gaben schließlich selbst Kritiker ihre Zustimmung zur Kandidatur.

Im Anschluss an die Vorstellungs-Versammlung erläuterten Mitglieder der Findungskommission ihre Entscheidung für Jan-Frederik Kremer.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert