Ganz starker Auftritt: Jubiläumskonzert begeistert

Von: Anna Petra Thomas
Letzte Aktualisierung:
11086755.jpg
In der gesungenen Messe „Gloria“ des Norwegers Tore W. Aas erlebte der schon totgeglaubte Chor quasi seine Wiederauferstehung. Foto: Anna Petra Thomas

Wassenberg-Orsbeck. Sah es in den vergangenen Jahren so aus, als stünde die Chorgemeinschaft St. Martini 1865 Orsbeck-Luchtenberg mangels Dirigent vor dem Aus, erlebte sie jetzt im Konzert anlässlich ihre 150-jährigen Bestehens quasi eine Aufsehen erregende Wiederauferstehung.

Da der Chor zugleich Kirchenchor der Gemeinde St. Martini Orsbeck ist, lag es nah, das festliche Konzert in die Kirche zu verlegen. Dort präsentierten die Sängerinnen und Sänger einem begeisterten Publikum die Messe „Gloria“ des norwegischen Komponisten Tore W. Aas.

Die Aufführung gliederte sich in unterschiedliche Teile, die dem Ablauf einer Messe folgten. Zugleich wurden dazwischen von Willi Hlavsa Schlüsselszenen aus dem Leben von Jesus Christus eindrucksvoll verbunden und ließen das Publikum so sein Wirken, sein Sterben und seine Auferstehung nacherleben. Mehr noch wurden sie in den Texten sogar in die Jetztzeit transferiert.

Die musikalische Interpretation begeisterte ob ihrer Vielfalt, etwa mit keltischen Klängen beim Gloria, den an gregorianische Choräle erinnernden Passagen im Kyrie oder dem Gospelklang beim Agnus Dei. Der Chor sang auf Deutsch, Englisch und Lateinisch, Solist Alphons Stijnen sogar Passagen des norwegischen Originals.

Für die zahlreichen weiteren Solo-Passagen während des Konzerts hatte Dirigentin Joordens eigentlich zunächst weitere Solisten eingeplant. Diese wurden dann allerdings gar nicht gebraucht, weil sich Chormitglieder selbst, wie stehende Ovationen und minutenlanger Beifall der begeisterten Zuhörerschaft zeigten, mit Erfolg an diese Aufgabe herangetraut hatten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert