Fußballverein Viktoria Doveren ist bestens aufgestellt

Von: sie
Letzte Aktualisierung:

Hückelhoven-Doveren. „Der Verein ist sportlich und finanziell gut aufgestellt – sowohl bei den Senioren als auch bei der Jugend“, zog Fredi Niehsen, Vorsitzender des FC Viktoria Doveren, bei der Jahreshauptversammlung im Vereinsheim das Fazit. Der Viktoria gehören 280 Mitglieder an. Davon sind 80 Kinder und Jugendliche. Niehsen sprach von einem Boom in der Jugendabteilung.

Die erste Mannschaft hatte sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich entwickelt und steht vor dem Aufstieg in die Kreisliga B. Zu den jungen Spielern seien einige ältere Akteure hinzugekommen, die der Mannschaft das richtige Rückgrat gäben, so Niehsen. Geschäftsführer Markus Grauke bezeichnete Trainer Willi Bock als „Glücksfall“. Er reiße mit Sachverstand, richtiger Hand und richtigem Ton die Jungs mit. Durch die Spielweise der Mannschaft sei die Akzeptanz im Dorf massiv gestiegen, lobte auch Kassierer Joachim Weckauf, der eine sehr positive Bilanz vorlegen konnte.

Die erste Mannschaft leistete auch tolle Arbeit beim „Vereinsviewing“ während der Weltmeisterschaft und ist auch in anderen Bereichen sehr kreativ. Die Zweitvertretung in der Kreisliga C hat oft zu wenig Spieler. „Die auf dem Platz stehen, schlagen sich tapfer“, sagte Fredi Niehsen.

„Wir haben den positiven Trend fortgesetzt“, freute sich Jugendleiter Markus Koch. Vor zwei Jahren hatte die Viktoria nur eine Jugendmannschaft, mittlerweile sind es fünf (G- bis C-Junioren). „Wir sind rasant gewachsen und müssen uns erst stabilisieren“, so der Jugendleiter, der aber hofft, dass in der kommenden Saison eine sechste Mannschaft hinzukommt.

Bei den Wahlen war Einstimmigkeit Trumpf. Fredi Niehsen bliebt Vorsitzender, Joachim Weckauf Kassierer. Für Markus Grauke, der aus beruflichen Gründen kürzer tritt, dem Vorstand aber als Beisitzer erhalten bleibt, wurde Thomas Mäker zum neuen Geschäftsführer gewählt.

Vorgestellt und von den 44 Versammlungsteilnehmern abgesegnet wurde die neue Beitragsstaffelung. Senioren zahlen im Jahr 40 Euro, die Partnerin 20 Euro. Familien mit Kindern sollen 80 Euro entrichten; 50 Euro gehen davon an die Jugendabteilung, 30 Euro an die Senioren. Sind nur Kinder einer Familie Vereinsmitglied, beträgt der Beitrag für das erste Kind 20 Euro, das zweite und das dritte Kind zahlt jeweils zehn Euro.

Für langjährige Vereinstreue wurden Markus Grauke, Klaus Straßburg, Thomas Görtz (alle 40 Jahre), Christel Szymanski und Franz Reiners (beide 25 Jahre) ausgezeichnet. Blumen für besondere Verdienste überreichte Fredi Niehsen an Klaudia Schacken, die im Vereinsheim hervorragende Arbeit leistet, und Lotti Straßburg, die sich um die Damenriege kümmert.

Die Viktoria ist vom 23. Juli bis 1. August Ausrichter der Fußball-Stadtmeisterschaft. Am 20. Juni steht ein Altherrenturnier auf dem Spielplan, am 21. Juni die Fußball-Dorfmeisterschaft.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert