Frühjahrskonzert des Musikvereins mit facettenreicher Blasmusik

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
9952196.jpg
Starke Darbietungen: Auch der Auftritt der Bläserklasse bereicherte das Frühjahrskonzert des Städtischen Musikvereins Erkelenz. Foto: Koenigs

Erkelenz. Unter dem Motto „Exotic Winds“ präsentierte der Städtische Musikverein in der Erkelenzer Stadthalle facettenreiche symphonische Blasmusik auf hohem Niveau. Viele Musikfreunde waren in die Stadthalle gekommen und zeigten sich beeindruckt vom Können der Musikerinnen und Musiker.

Bekannte Filmmelodien wechselten mit exotischen Klängen aus Afrika oder dem Orient und Dschungel ab. „African Dreams“ von Brant Karrick, „River of the Ancients“ von Michael Sweeny, „Out of Africa“ von John Barry und „Jungle“ von Thomas Doss wurden ebenso präsentiert wie „Indiana Jones Selection“ von John Williams, „Today is the Gift“ von Samuel R. Hazo und „Jungle Book“ von Sherman/Scherman/Gilkyson.

Reichlich Beifall

Besonders die Schlagwerker des städtischen Musikvereins wurden beim diesjährigen Konzert gefordert. Eindrucksvoll demonstrierten sie die große Bandbreite ihrer Möglichkeiten.

Aber nicht nur die bewährten Musikerinnen und Musiker des Sinfonischen Blasorchesters demonstrierten ihr Können, auch die anderen Gruppierungen des Vereins nutzten ihre Chance, beim diesjährigen Frühjahrskonzert ihre Musikalität unter Beweis zu stellen. Das diesjährige Konzert begann mit Darbietungen der aktuellen Bläserklasse des Musikvereins.

Die Akteure hatten im Sommer 2013 mit dem Instrumentenspiel unter der Leitung von Eckhard Klotz begonnen. Zum Konzept des Musikvereins gehört es, die Zusammenarbeit mit den Erkelenzer Grundschulen zu suchen. Schon bald werden die Kinder angehalten, in einem kleinen Orchester zu musizieren. Von Lampenfieber war beim Auftritt im Rahmen des Frühjahrskonzertes nichts zu spüren, und die vielen Zuhörer in der dicht besetzten Stadthalle geizten nicht mit Beifall.

Auch die Juniorband mit ihrem Durchschnittsalter von etwa zwölf Jahren machte deutlich, dass die Verantwortlichen des städtischen Musikvereins Erkelenz mit Heinz Musch als Vorsitzendem, Karl-Heinz Wawrzinek als Geschäftsführer und Friedlinde Ullmann als Ausbildungsleiterin großen Wert auf die Ausbildung des Nachwuchses legen. Das Sinfonische Blasorchester wird seit Oktober 2013 von Tobias Liedtke dirigiert. Aktuell besteht das Orchester aus 60 Hobbymusikerinnen und -musikern im Alter von 12 bis 81 Jahren. Die Juniorband des Vereins zählt 58 Mädchen und Jungen sowie junggebliebene Erwachsene.

Leiter Jörg Wilms

Die Junior Band wird seit dem vergangenen Jahr von Jörg Wilms geleitet.

Durch das Konzert des Städtischen Musikvereins führte Christin Otto. Diese Aufgabe hatte bei der Juniorband Christine Koch übernommen.

Den Sprechtext bei „Today is the Gift“ und den Gesang bei dem Junior-Band-Stück „Cups“ wurde von Valerie Wilms gemeistert, einer jungen Trompeterin aus dem Orchester.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert