Frontal gegen Baum geprallt: Ein Schwerverletzter auf der L227

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
x-IMG_0331.jpg
Der Mercedes des 34-jährigen Hückelhoveners musste abgeschleppt werden. Während der Bergungsmaßnahmen war die L227 komplett gesperrt. Foto: Claudia Krocker

Erkelenz-Matzerath. Bei einem Unfall ist ein 34-jähriger Mann aus Hückelhoven am Sonntag auf der Landesstraße 227 schwer verletzt worden. Er war Richtung Houverath unterwegs, als er aus bisher ungeklärten Ursachen nach links von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte.

Der Unfall ereignete sich am Sonntag gegen 22.45 zwischen Hückelhoven und Erkelenz. Nach dem Abkommen von der Fahrbahn streifte der Wagen zunächst einen Baum und überfuhr einen Leitpfosten, bevor er frontal gegen einen weiteren Baum stieß. Durch die Kollision wurde der Mann in seinem Mercedes eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Anschließend wurde er aufgrund der Schwere seiner Verletzungen mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, wo er stationär verbleiben muss.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen wurde die L227 im Bereich der Unfallstelle voll gesperrt. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Heinsberg zu melden unter Telefon 02452/9200.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert