Freizeitclub Treffpunkt: „Jeck - we can” lautet das Motto

Von: defi
Letzte Aktualisierung:

Heinsberg-Kirchhoven. Das Festzelt in Kirchhoven platzte aus allen Nähten, als der Freizeitclub Treffpunkt von der Lebenshilfe dort seinen Kostümball feierte. Die Kerkever Jekke hatten wie in jedem Jahr ihr Zelt den Freunden vom Treffpunkt zur Verfügung gestellt. 600 Menschen, davon die Hälfte mit einer Behinderung, feierten gemeinsam Karneval unter dem Motto „Jeck - we can”.

600 Menschen, davon die Hälfte mit einer Behinderung, feierten gemeinsam Karneval unter dem Motto „Jeck - we can”.

Prinzenpaar schwingt Zepter

Maria Nolden moderierte mit viel Temperament zusammen mit Marco Roßkamp den Abend. Beide holten zunächst das Prinzenpaar des Freizeitclubs unter dem Jubel der Narrenschar auf die Bühne. Daniel I. (Meurer) schwingt zusammen mit Ricarda I. (Rothkopf) das Zepter. Beide wünschten ihrem Narrenvolk einen wunderbaren Abend.

Und der startete gleich mit einem Knaller: Der erste eigene Karnevalshit der Lebenshilfe-Band Workshop feierte an diesem Abend Premiere. „Auf geht´s” heißt das Lied, und es hat zweifellos das Zeug, ein echter Karnevalshit zu werden.

Mitarbeiter mit und ohne Behinderung der Werkstatt für Behinderte haben sich zur Workshop-Band zusammengeschlossen und feiern in diesem Jahr das zehnjährige Bestehen. Für die Mitglieder von Workshop wurde gerade im Jubiläumsjahr ein Traum wahr.

Nicht nur der erste Karnevalshit wurde komponiert, sondern zur großen Freude aller Bandmitglieder hat der ehemalige Gitarrist der Kölner Höhner, Ralle Rudnik, den Song in seinem Westend-Studio zusammen mit der Band aufgenommen. Das Zelt tobte, als Workshop loslegte. Die Songpremiere war auf jeden Fall ein Höhepunkt dieser Veranstaltung.

Das Programm des Kostümballs wurde von den Clubmitgliedern und Mitarbeitern aus der Werkstatt für behinderte Menschen gestaltet.

Zahlreiche Narren befreundeter Karnevalsgesellschaften trugen ebenfalls zum Gelingen des Abends bei. Die KG Kleischötte aus Süsterseel war mit Prinzenpaar, Präsident und drei Tanzgarden zu Besuch. Die Brööker Waaterratte machten mit Prinzenpaar, Elferrat und Tanzmariechen ihre Aufwartung. Aus Erkelenz war die EKG angereist mit Dreigestirn, Vorsitzendem und Möhneleut. Und die Kerkever Jekke nahmen natürlich auch mit Prinzenpaar und großem Gefolge teil.

Die Showtanzgruppen No limits und Avanti sowie das Männerballett aus den Gangelter Einrichtungen setzten tänzerische Akzente bei diesem Ball.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert