Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Selfkant: verdiente Kameraden geehrt

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
12445809.jpg
Verdienstvolle Feuerwehrkameraden standen im Rathaus Tüddern im Mittelpunkt. Für die Partnerinnen gab es ebenfalls ein großes Dankeschön. Foto: agsb

Selfkant-Tüddern. Im Sitzungssaal der Gemeinde Selfkant standen verdiente Feuerwehrkameraden der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Selfkant im Mittelpunkt. Gemeindebrandinspektor Juppi Dahlmanns begrüßte die eigenen Ehrengäste nebst Begleitung sowie den stellvertretenden Bürgermeister Willi Peters und Dezernatsleiter Frank Bienwald.

Dahlmanns sah durch die erste Aufstellung des Brandschutzbedarfsplans 2003 die Freiwillige Feuerwehr bestens aufgestellt und ausgestattet. Die Feuerwehrgerätehäuser in Tüddern, Süsterseel/Wehr und am Kreisverkehr Höngen/Saeffelen hätten sich als sehr sinnvoll erwiesen, das vierte Gerätehaus wird am Kreisverkehr Havert/Schalbruch/Isenbruch derzeit errichtet. Stolz konnte Dahlmanns verkünden, dass die Selfkant-Feuerwehr von Experten als schlagkräftig und leistungsstark bewertet worden sei. „Ich danke euch allen für eine hervorragende Arbeit, die nicht selbstverständlich ist“, so der Gemeindebrandinspektor.

Willi Peters als stellvertretender Bürgermeister gratulierte Dahlmanns zu seiner Truppe, die nicht nur leistungsmäßig eine starke Einheit sei. Die Kameradschaft sei vorbildlich. Peters sprach Lob und Dank aller Ratskollegen aus. „Wir alle und der Rat der Gemeinde wissen, was wir von eurem Engagement haben, und schätzen es. Wir stehen geschlossen hinter euch.“

Zusammen mit dem Gemeindebrandinspektor und Frank Bienwald standen anschließend verdiente Feuerwehrkameraden im Mittelpunkt. Für 25-jähriges ehrenamtliches Engagement erhielten Christoph von den Driesch, Jürgen Spiertz, Christoph Spätgens, Oliver Zepp, Bert Philippen (seit 20 Jahren Löschgruppenführer), Rene Dahlmanns und Leo Schmitz das Feuerwehrehrenabzeichen in Silber mit Urkunde. Entschuldigt hatte sich Gregor Utt, dessen Ehrung nachgeholt wird. Das goldene Feuerwehrehrenabzeichen erhielten für 35 Jahre Einsatz im Feuerwehrwesen Christoph Friedrichs, Ferdi Donners und Karl-Heinz von Cleef.

Vor den Auszeichnungen war Karl-Heinz Cleef in die Ehrenabteilung versetzt worden, entschuldigt hatten sich hier Hans Büskens und Egidius Backhaus. Nach den Ehrungen gab es ein gemütliches Beisammen im Sitzungssaal.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert