Heinsberg - Frauenrath: Mitarbeiter auf Weihnachtsfeier geehrt

Frauenrath: Mitarbeiter auf Weihnachtsfeier geehrt

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
11475960.jpg
Die Brüder Gereon Frauenrath (links) und Jörg Frauenrath (rechts) mit den geehrten Mitarbeitern der Unternehmensgruppe.

Heinsberg. Die Heinsberger Unternehmensgruppe Frauenrath feierte ihr Weihnachtsfest mit rund 250 Mitarbeitern und Rentnern in der Heinsberger Begegnungsstätte. Die Brüder Gereon und Jörg Frauenrath, geschäftsführende Gesellschafter, berichteten über die Eckpunkte des Jahres 2015, in dem die Unternehmensgruppe mit rund 250 Bauvorhaben beschäftigt war.

Mit dem „NEW Blauhaus“ in Mönchengladbach, einem sechsgeschossigen Wohn- und Geschäftshaus in Leverkusen sowie einem 2,5 Kilometer langen Streckenabschnitt der A57 beim Kaarster Kreuz seien zudem gleich drei große Bauprojekte zum Jahresende erfolgreich abgeschlossen worden. Den Zuschlag für das Auftaktgebäude im Cluster Biomedizintechnik auf dem RWTH Campus Melaten in Aachen werteten beide für 2016 als ein „echtes Prestigeobjekt“.

Der Erlös der Tombola kommt der Kinderkrebshilfe Ophoven und der Wohnstätte Kirchhoven der Lebenshilfe Heinsberg zugute. Darüber hinaus erhielt der ökumenische ambulante Hospizdienst Regenbogen aus Wassenberg einen Scheck über 1000 Euro. Ein warmes Buffet, der Auftritt von Comedy-Nachwuchsstar Maxi Gstettenbauer und die Ehrung der Jubilare rundeten das Programm ab.

Geehrt wurden für zehn Jahre Betriebszugehörigkeit Andre Dell (Heinsberg), Johann Sabelfeld (Heinsberg), Stephan Müller (Heinsberg), Willi Winkels (Heinsberg), Anastasia Jedig (Erkelenz), David Schulte (Heinsberg), Kay Kuhfeld (Heinsberg), Julia Misdziol (Hückelhoven) und Alexander Widerkehr (Hückelhoven), für 15 Jahre Waldemar Gorn (Waldfeucht), Alexander Brem (Hückelhoven) und Ger Suylen (Wassenberg), für 20 Jahre Leonhard Hofer (Wegberg), Romy Bergstein (Selfkant), Heinrich Erkens (Geilenkirchen) und Uwe Seils (Heinsberg-Kirchhoven), für 25 Jahre Johannes Mevissen (Waldfeucht), Albert Jansen (Selfkant) und René Slangen (Waldfeucht-Bocket), für 30 Jahre Hans-Josef Marx (Heinsberg), Heinz-Josef Knoben (Heinsberg), Jakob Jansen (Heinsberg-Oberbruch), Norbert Klar (Heinsberg), Beate Kleinjans (Heinsberg), Guido Jörissen (Waldfeucht), Wilfried Laumen (Schierwaldenrath) und Gerhard Dahlmanns (Heinsberg) sowie für 40 Jahre Rolf Plum (Gangelt).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert