Selfkant-Höngen - Fotos, Kunst und Historie in der Alten Volksschule

Fotos, Kunst und Historie in der Alten Volksschule

Von: Johannes Bindels
Letzte Aktualisierung:
8539077.jpg
Heinz Eschweiler erläutert Kurioses und Schönes anhand seiner Farbfotos. Foto: Bindels

Selfkant-Höngen. Der Kulturverein Selfkant nahm zum zweiten Mal am bundesweiten Tag des offenen Denkmals teil. Im Denkmal „Alte Volksschule Höngen-Kulturhaus Selfkant“ hatten zahlreiche Besucher Gelegenheit, durch Führungen das Schulgebäude von 1911 kennenzulernen.

Beispiele für die heutige Nutzung des Denkmals als Kulturhaus und Jugendzentrum setzte der Kulturverein in einer Fotoausstellung und mit der Graffiti-Gestaltung einer Begrenzungsmauer durch das Jugendzentrum um.

Graffiti-Kunst

Wer das Gelände der „Alte Volksschule Höngen“ am Tag des offenen Denkmals betrat, konnte eine Gruppe Jugendlicher unter Anleitung von Franz-Josef Stoffels (Leiter offene Jugendarbeit Pfarrverband Selfkant) und des Graffiti-Künstlers Michael Weber an der Begrenzungsmauer werkeln sehen. Passend zum Denkmaltag-Motto „Farbe“ realisierten die Jugendlichen ein Graffiti.

Im Kulturhaus eröffnete Gottfried Engendahl, Vorsitzender des Kulturvereins Selfkant, eine Fotoausstellung mit den Worten: „Der Fotoclub Selfkant stellt mit den Themen Mühlen und Selfkant zwei vielschichtig belichtete Arbeitsfelder vor. Mit seinen Schnappschüssen zeigt Heinz Eschweiler die ganze Fülle seiner Arbeit als Heimatfotograf.“ Den Moment des Kuriosen und des Schönen zu erwischen, das sei die besondere Kunst.“

„‚Im Glanz der Scheinwerfer‘ ist das Thema der Bilder von Hans-Josef Jansen, die er uns präsentiert“, beschrieb Engendahl die Ausstellung eines weiteren Fotografen, dessen Bilder von Kirchen, Häusern und Burgen aus dem Kreis Heinsberg bei Nacht in einem besonderen Lichte erscheinen würden.

Was dem Jugendzentrum mit der Graffitigestaltung ein Anliegen war, das gelang dem Fotoclub Selfkant mit seinem Fotoprojekt „Unsere Schule vor Ort“ mit Schülern der Gesamtschule Gangelt, den Einbezug der Kinder und jungen Generation in das kulturelle Geschehen am Heimatort.

Mehr als 200 Fotos reichten die Schüler ein, so dass die Auswahl der Sieger für die Kategorien „Originellstes Foto“, „Emotionalstes Foto“ und „Beste Umsetzung des Themas“ dem Fotoclub schwer gefallen sei, wie Uwe Huchel für den Fotoclub betonte. Für die Gewinner, deren Fotos in einer Bilderschau zuvor dem Publikum gezeigt wurden, nahm Schulleiter Reinhold Schlimm die Preise entgegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert