Förderverein für Menschen mit Behinderung feiert Karneval

Letzte Aktualisierung:
11730870.jpg
Von Schlagern hat sich die Showtanzgruppe „Silberstern“ von der Lebenshilfe Heinsberg zu ihrer Choreographie inspirieren lassen.

Selfkant-Höngen. Viele Gäste folgten der Einladung des Fördervereins für Menschen mit Behinderung im Selfkant zu einem karnevalistischen Familiennachmittag. Der Vorsitzende Georg Meiers begrüßte die fantasievoll kostümierten Karnevalisten in der bunt geschmückten Aula der Gesamtschule Gangelt-Selfkant.

Sodann übernahm Sitzungspräsident Arno Vraetz die Leitung und lies zur Eröffnung die Witsemänn aus Tüddern einmarschieren.

Der Elferrat, Prinz Thorsten I. mit Prinzessin Kerstin sowie Kinderprinz Lars I forderten die Gäste direkt zu einer Polonaise auf. Begleitet von Livemusik der Höngener DHF-Band zog ein närrischer Lindwurm durch den Saal. Es folgte der Tanzsportverein Rot-Weiß Tüddern, der Boxerinnen zu martialischer Musik auf die Bühne schickte.

Die jungen Tänzerinnen erwiesen sich als wahre Verwandlungskünstler. Während des Tanzes änderte sich nicht nur die Musik, auch die Kostüme wurden im fliegenden Wechsel getauscht. Das Publikum war begeistert. Für den gelungenen Auftritt wurde ihnen sowie allen folgenden Akteuren der diesjährige Hausorden des Fördervereins überreicht, den Vorstandsmitglied Marlies Schön in liebevoller Handarbeit angefertigt hatte.

Ebenfalls aus Tüddern kam das Männerballett, das mit ihrem Tanz die Stimmung weiter anheizte. Dann marschierte die Präsidentengarde der Kluser Pappmule aus Haaren auf die Bühne und zeigte ihren Gardetanz mit akrobatischen Hebefiguren. Weiter ging es mit den Haarener „Dance Teens“, die in rasantem Tempo über die Bühne wirbelten und mit tosendem Applaus verabschiedet wurde.

Den Schlusspunkt setzte die Showtanzgruppe „Silberstern“ der Lebenshilfe Heinsberg mit einer Choreographie zum Thema Schlager. Acht Tänzerinnen und Tänzer begeisterten das Publikum und wurden erst nach einer Zugabe von der Bühne gelassen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert