Heinsberg - Florack Bauunternehmung ehrt langjährige Mitarbeiter

Florack Bauunternehmung ehrt langjährige Mitarbeiter

Letzte Aktualisierung:
13759540.jpg
Ausgezeichnet für langjährige Treue zum Unternehmen: Florack ehrte seine Jubilare bei einer Versammlung in der Heinsberger Stadthalle.

Heinsberg. Zur jährlichen Betriebsversammlung der Florack Bauunternehmung GmbH hatte sich die Belegschaft des Unternehmens in der Stadthalle Heinsberg eingefunden. Betriebsratsvorsitzende Ruth Matzutt informierte die Mitarbeiter über die Aktivitäten des Betriebsrates im zurückliegenden Jahr und stellte auch die neu gewählten Jugendvertreter vor.

Sie bedankte sich bei der Geschäftsleitung für die angenehme und konstruktive Zusammenarbeit und berichtete über die Ergebnisse.

Geschäftsführer Ludwig Florack begrüßte Mitarbeiter und Ruheständler, die auch wieder zahlreich erschienen waren. Die gesteckten Ziele für 2016 seien erreicht worden, und Ludwig Florack konnte über erfreulich hohe Bauaktivitäten in allen Bereichen berichten, was ebenso für die Niederlassung in Borna bei Leipzig gilt.

Auch wurde in diesem Jahr bei Florack viel gefeiert: Anlässlich des 150-jährigen Unternehmensjubiläums gab es tolle Feste in der Stadthalle für die Mitarbeiter mit Partnern und für die Geschäftspartner.

Durch die Neugründung einer weiteren Niederlassung in Krefeld sei im Herbst der Grundstein für die Ausdehnung der Geschäftsfelder, hauptsächlich im Hochbau und Schlüsselfertigbau, gelegt worden.

Die diesjährigen Jubilare erhielten von Ludwig Florack und Vertretern des Betriebsrates die Urkunden. Für zehn Jahre Betriebszugehörigkeit: Thomas Vieten, Heinsberg, Johannes Trümper, Heinsberg, Stefan Weitz, Hückelhoven, Shefik Maliqi, Heinsberg.

Für 20 Jahre: Birgit Stengel, Frohburg. Für 25 Jahre: Willibert Somers, Selfkant, Peter Smits, Heinsberg, Dirk Joerißen, Waldfeucht, Margret Schmitz, Waldfeucht, Silke Kühn, Neukieritzsch, Frank Preußler, Borna, Gert Pilz, Borna, Tom Jähnichen, Neukieritzsch, Frank Frenzel, Borna, Mike Neumann, Frohburg.

Für 30 Jahre: Franz-Josef Bizan, Übach-Palenberg, Hubert Blank, Waldfeucht, Franz-Josef Münstermann, Hückelhoven, Guido Schippers, Heinsberg, Georg Wolks, Hückelhoven.

Für 35 Jahre: Hans-Peter Schneiders, Heinsberg, Dieter Salden, Gangelt. Für 45 Jahre: Agi König.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert