Erkelenz - Finanzspritze der Sparkasse macht Anschaffungen möglich

Finanzspritze der Sparkasse macht Anschaffungen möglich

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:
10295015.jpg
Freude über die Unterstützung: Nachdem die Kuverts die Besitzer gewechselt hatten kamen die Vertreter der Vereine noch einmal auf der Terrasse zusammen. Foto: hewi

Erkelenz. Bei der Kreissparkasse gab es Grund zur Freude. Gastgeber Filialdirektor Willibert Roggen und sein Stellvertreter Kristian Lanske hatten ins Veranstaltungscenter der neuen Geschäftsstelle eingeladen.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde überreichten sie dort rund 48.000 Euro aus der Lotterie „Sparen und Gewinnen“ (PS-Sparen) an insgesamt 40 Vereine und gemeinnützige Institutionen aus Erkelenz und Wassenberg.

25 Cent pro Los werden gesammelt und ausgeschüttet. Mit dem Geld werden Trikots, Notensätze und Musikinstrumente angeschafft, Klettertürme gebaut, Konzerte finanziert oder Fahnen restauriert, betonte Roggen. Die Vielfalt des Einsatzes spiegele auch die Vielfalt des gemeinnützigen und ehrenamtlichen Angebotes wider. Dieses zu unterstützen sei eine der gesellschaftlichen Aufgaben der Kreissparkasse als „Geldinstitut aus der Region und für die Region“. Die Unterstützung sei auch eine Anerkennung der Arbeit, die die vielen Ehrenamtler in den Vereinen vor Ort täglich leisten.

Die Kreismusikschule hatte ein sehr anschauliches und wohlklingendes Beispiel mitgebracht, wofür das Geld eingesetzt wird: Ein Quartett aus Musikschülerinnen präsentierte dem Publikum eine Komposition Haydns für Violine, Bratsche und Cello. Roggen betonte noch einmal, dass jeder am PS-Sparen teilnehmen und damit die gemeinnützige Arbeit in seiner Heimatstadt unterstützen könne.

Weitere Möglichkeit der Hilfe

Darüber hinaus wies er auf eine neue Möglichkeit, die Heimatregion zu unterstützen: „GiroCent“. Am Monatsende werden die Centbeträge hinter dem Komma abgebucht und gesammelt. Sie kommen dann einer Institution oder einem Verein zugute, den der Kunde selbst ausgewählt hat. Einzige Voraussetzung: Der Kunde sollte am Monatsende ein positives Saldo aufweisen. Kurz nach Einführung des Angebotes seien schon rund 800 Sparkassenkunden dabei. So konnten schon 5300 Euro an vier gemeinnützige Einrichtungen im Kreis weitergeleitet werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert