Hückelhoven - Filialdirektor der Kreissparkasse Heinsberg tritt den Ruhestand an

Filialdirektor der Kreissparkasse Heinsberg tritt den Ruhestand an

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
15905643.jpg
Leo Görtz (2.v.r.) wurde in der Kreissparkassenfiliale in Hückelhoven als Filialdirektor Nord verabschiedet. Beste Wünsche gab es vom neuen Vorstandsvorsitzenden der KSK, Thomas Giessing (r.), Vorstandsmitglied Dr. Richard Nouvertné (l.) und dem Nachfolger von Leo Görtz, Philipp Konietzka. Foto: Koenigs

Hückelhoven. Auf eine 45-jährige Berufslaufbahn bei der Kreissparkasse Heinsberg kann Leo Görtz zurückblicken, zuletzt als Leiter im Filialdirektionsbereich Nord mit der Verantwortung für 19 Filialen und die dort tätigen Mitarbeiter.

Im Namen des Vorstands würdigte Dr. Richard Nouvertné dieses Engagement in einer von vielen Reden aus Anlass der Verabschiedung des beliebten Filialdirektors, dem Dr. Nouvertné bescheinigte, dass seine Führungsverantwortung keine leichte Aufgabe gewesen sei.

Im Jahre 1972 habe Leo Görtz seine Ausbildung bei der Kreissparkasse begonnen. Zu dieser Zeit hätten noch zwei Sparkassen im Kreisgebiet 4,5 Prozent Zinsen auf Sparguthaben gezahlt und Verträge seien noch mit der Schreibmaschine geschrieben worden. Dass es so etwas wie Geldautomaten einmal geben würde, habe sich zwar schon abgezeichnet, aber an Online- oder Mobile-Banking habe kaum einer gedacht. An die Adresse von Leo Görtz gewandt, betonte Dr. Nouvertné, Leo Görtz sei stets mit den vielen Veränderungen in seinem Berufsleben mitgegangen und habe die Verantwortung für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitgetragen. In seinem Handeln sei er stets Vorbild gewesen.

Als Stationen seines Wirkens wurden die Leitung der Giroabteilung Geilenkirchen und die Übernahme der Filialdirektion für Hückelhoven und Wegberg im Jahre 2007 genannt. Trotz schwieriger Umfeldbedingungen habe Leo Görtz das Steuer stets fest in der Hand gehabt. An verschiedenen Einsatzorten sei er immer ein zuverlässiger Ansprechpartner gewesen.

Nachfolger Philipp Konietzka

Als Nachfolger von Leo Görtz stellte Dr. Nouvertné dann Philipp Konietzka vor, der ab Januar 2018 die Führung des Filialdirektionsbereichs Nord übernehmen werde. Nach dem Ende seiner Ausbildung im Jahre 2011 habe Philipp Konietzka bereits einige Stationen in der Kreissparkasse durchlaufen. Neben dem Filialkundengeschäft, wo er mehr als drei Jahre die Filiale Doveren geleitet habe, habe Philipp Konietzka in der Vertriebssteuerung an wegweisenden Projekten für die Kreissparkasse Heinsberg mitgearbeitet. Trotz seiner jungen Jahre verfüge er über ein breites Praxiswissen und sei mit seinem abgeschlossenen Bachelorstudium auch theoretisch bestens für die Nachfolge gerüstet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert