Feuerwehr Selfkant rückt zu 84 Einsätzen aus

Letzte Aktualisierung:
12043033.jpg

Selfkant-Höngen. 84 Einsätze und ein Führungswechsel für die Freiwillige Feuerwehr Selfkant. Der notwendig gewordene Wechsel der Wehrführung prägte in diesem Jahr die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Selfkant, die im neuen Gerätehaus der Einheit Höngen-Saeffelen stattfand.

 Im Zuge dieses Wechsels fand hier auch die satzungsgemäße Anhörung der Gesamtwehr zu den Kandidaten der Wehrführung statt. Der Gemeindebrandmeister in Spe Josef Dahlmanns und sein Vertreter Georg Tholen begrüßten die zahlreich vertretenen Feuerwehrleute, Bürgermeister Herbert Corsten, stellvertretender Kreisbrandmeister Günter Paulzen und Frank Bienwald als Ressortleiter Ordnungsamt und Feuerwehr der Verwaltung.

Den verstorbenen Kameraden Willi Weindorf, Michael Vootz, Andreas Claßen und Peter Wellens gedachte die Versammlung in einer Schweigeminute. Die 139 aktiven Feuerwehrleute wurden 2015 zu 84 Einsätzen gerufen. Diese teilen sich auf in 47 technische Hilfeleistungen, 31 Brandeinsätze, dreimal automatische Brandmeldeanlagen, zwei ABC-Einsätze und einen sonstigen Einsatz.

Dreimal wurden eingeklemmte Personen bei Verkehrsunfällen befreit. Ein Lagerhallenbrand auf dem ehemaligen Molkereigelände in Heilder zählte zu den größten Brandeinsätzen in 2015. Die über das Gemeindegebiet ziehende Rauchwolke eines Großbrands auf dem Terrain des Chemieparks Chemelot Geleen führte zu einem ABC-Einsatz sowie Gesprächsbedarf zwischen den Bürgermeistern der Kommunen Sittard-Geleen und der Gemeinde Selfkant. Die Gründe dazu erläuterte Corsten in einer gesonderten Stellungnahme.

Auf zehn Mitglieder angewachsen ist die Tagesalarmstaffel der Bediensteten der Gemeinde Selfkant. Sie spielt im Einsatzgeschehen eine immer wichtigere Rolle. Die zu geringe Anzahl an tagsüber verfügbaren Einsatzkräften führte zur Bildung dieser Staffel, die nun die erforderlichen Einsatzzeiten bei zeitkritischen Einsätzen sicherstellt.

Brandoberinspektor Georg Tholen erläuterte in einer Präsentation zur Fortschreibung des Brandschutzbedarfsplans ein neues Grundkonzept mit einer Umstrukturierung der Organisation der Wehr.

Ein Pool aus Führungskräften mit Zugführerqualifikation wird im wöchentlichen Wechsel als E-Dienst die Einsatzleitung bei größeren Lagen übernehmen. Die bisherigen festen Zugführer entfallen damit.

Die vier Doppeleinheiten werden künftig neben ihren bisherigen Aufgaben spezielle Sachgebiete übernehmen. Die Löscheinheit Millen-Tüddern übernimmt das Fachgebiet Information und Kommunikation (IuK) und stellt den IuK-Leiter. Die Einheit Schalbruch-Havert deckt den Bereich Logistik, Rüst/Nachschub ab und stellt den Gemeindegerätewart.

Hillensberg-Süsterseel bleibt für die Bereiche Gefährliche Stoffe und Güter und Atemschutz zuständig und stellt die Atemschutzgerätewarte und den ABC-Führer. Wasserförderung über lange Wegstrecken sowie Ausbildung/Fortbildung werden von der Einheit Höngen-Saeffelen abgedeckt. Die Einheit stellt Schlauchwart und Ausbildungsbeauftragten.

Ihren Aufgaben entsprechend werden die Einheiten mit Geräten und Fahrzeugen ausgestattet. Gemeindejugendfeuerwehrwart Helmut Tholen berichtete über zahlreiche Aktivitäten der Jugendfeuerwehr. 22 Kinder und Jugendliche gehören ihr zurzeit an, unter ihnen auch vier Mädchen.

Tholen rief seine Schützlinge dazu auf, in ihrem Freundeskreis aktiv Mitgliederwerbung für die Jugendwehr zu betreiben. Die Nachrücker aus der Jugendabteilung seien sehr wichtig für den Fortbestand einer starken Einsatzabteilung, so Helmut Tholen.

Bei der Anhörung der Gesamtwehr zum Führungswechsel votierten die anwesenden Feuerwehrleute geschlossen für die beiden Kandidaten. Der Rat der Gemeinde Selfkant schloss sich in seiner Sitzung dieser Empfehlung an und bestellte Josef Dahlmanns und Georg Tholen zur neuen Wehrführung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert