Heinsberg-Waldenrath - Feuerwehr feiert 90-jähriges Bestehen: Vereine gratulieren

Feuerwehr feiert 90-jähriges Bestehen: Vereine gratulieren

Letzte Aktualisierung:
7596281.jpg
Wehrleiter Ralf Wählen, Vorsitzender Rene Mertens, Kreisbrandmeister Klaus Bodden und Brandinspektor Willi Welfens, Ehrenlöschgruppenführer Willi Scheuvens und stellvertretender Löschgruppenführer Christoph Scheuvens beförderten Hauptfeuerwehrfrau Anna-Katharina Welfens, Brandoberinspektor Ingo Krings und Löschgruppenführer Stefan Goertz (v.l.).

Heinsberg-Waldenrath. Die Feuerwehr Waldenrath hatte am Palmsonntag zu ihrem 90-jährigen Bestehen ihre Mitglieder und Ehrengäste eingeladen.

Nach einem Wortgottesdienst in der Pfarrkirche St. Nikolaus ging es hinüber in den neuen Anbau der „Alten Schule“ zu einem gemeinsamen Frühstück.

Unterbrandmeister Rene Mertens begrüßte als Vorsitzender die Ehrengäste, Fördermitglieder und Feuerwehrkameraden. In gemütlicher Atmosphäre nutzte Hans-Walter Schönleber, Dezernent der Stadt Heinsberg, die Gunst der Stunde und gratulierte der Löschgruppe Waldenrath zu ihrem Jubiläum. Kreisbrandmeister Klaus Bodden gratulierte nicht nur zu 90 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit, sondern auch zur intakten Löschgruppe und der guten Integration im Ort.

Stadtbrandinspektor Ralf Wählen hob die Bedeutung der Feuerwehr für die Allgemeinheit hervor. Er betonte, dass es in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich sei, einen ehrenamtlichen Dienst zu leisten. Darum freue er sich ganz besonders einige verdiente Kameraden zu befördern: Oberfeuerwehrfrau Anna-Katharina Welfens wurde zur Hauptfeuerwehrfrau ernannt. Löschgruppenführer Oberbrandmeister Stefan Goertz konnte zum Hauptbrandmeister ernannt werden. Der Feuerwehrkamerad Ingo Krings – hauptberuflich auch bei der Feuerwehr beschäftigt – konnte zum Brandoberinspektor ernannt werden.

Brandinspektor Willi Welfens – seit 26 Jahren stellvertretender Löschgruppenführer – hatte im Vorfeld bei Wehrleiter Ralf Wählen seinen Rücktritt eingereicht, um sein Amt in jüngere Hände zu übergeben. Willi Welfens bleibt der Löschgruppe Waldenrath als aktives Mitglied erhalten.

„Wenn einer geht, muss auch ein neuer kommen“, fand Wehrleiter Ralf Wählen und bestellte Unterbrandmeister Christoph Scheuvens – für den sich die Löschgruppe ausgesprochen hatte – zum kommissarischen stellvertretenden Löschgruppenführer für die Zeit von zwei Jahren.

Im Anschluss gratulierten die Ortsvereine der Feuerwehr Waldenrath zu ihrem Jubiläum. Der Kindergarten überreichte ein selbstgebasteltes Kunstwerk an Löschgruppenführer Stefan Goertz. Die Feuerwehr Waldenrath besteht derzeit aus 34 Mitgliedern, davon stehen 27 im aktiven Dienst, zwei befinden sich in der Ehrenabteilung. Fünf Mitglieder der Feuerwehr Waldenrath sind in der Jugendfeuerwehr aktiv.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert