Heinsberg-Oberbruch - „Fettes Q“ mit 17 Musikern: Querbeat in der Festhalle

„Fettes Q“ mit 17 Musikern: Querbeat in der Festhalle

Von: anna
Letzte Aktualisierung:

Heinsberg-Oberbruch. Auf ihrer aktuellen NRW-Tour „Fettes Q“ macht die Kölner Band Querbeat am Sonntag, 27. August, um 20 Uhr auch in der Oberbrucher Festhalle Station.

Mit stimmungsvoller, echt rheinischer Musik haben sich die 17 Mitglieder der Band inzwischen in die Herzen ihrer Fans posaunt. Mittlerweile gilt Querbeat als gestandene Größe der kölschen Mundart-Musik. Vor ausverkauften Sälen und Festival-Bühnen in ganz NRW und darüber hinaus begeistert die Band tausende Fans.

Zum Repertoire gehören vor allem selbst komponierte und produzierte Songs, die nicht nur im Karneval gefeiert werden. „Nie mehr Fastelovend“, der Hit der vergangenen Session, landete auf dem zweiten Platz beim populären „Loss mer Singe“. Mehrere hunderttausend Klicks auf Youtube und textsichere Fans bei Live-Auftritten waren die Belohnung für diesen rotweiß gestreiften Ohrwurm.

Neue Richtungen

Aber auch Songs länger zurückliegender Sessionen bringen die Fans jedes Jahr wieder zum Tanzen. Sowohl mit „Stonn op un danz“ als auch mit „Hück oder nie“ bewiesen Querbeat schon ihren jecken Zeitgeist und die Kunst, immer wieder neue Richtungen einzuschlagen. Mit unterschiedlichen Einflüssen aus den Bereichen Latin, Pop, Alternative und nicht zuletzt dem eigenen Viertel kreiert das Kölner Ensemble unverwechselbar stimmungsvolle Rhythmen und Melodien frei nach dem Motto: „Jeder Jeck tanzt anders.“

Wie vielseitig sein musikalisches Können ist, beweist das Album „Cuba Colonia“, das im vergangenen Jahr in Zusammenarbeit mit dem Who is Who der Kölner Band-Szene entstand und zwölf der beliebtesten Karnevalshits ein lateinamerikanisches Gewand überwarf.

Tickets für das Konzert am 27. August in Oberbruch gibt es in allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert