Fest im Städtischen Kindergarten Waldenrath

Letzte Aktualisierung:
8602499.jpg
Leckerer Apfelsaft selbst gemacht: Zunächst wurden die Äpfel im Häcksler zerkleinert und anschließend gepresst.

Heinsberg-Waldenrath. Die Augen der Kinder strahlten mit der Herbstsonne beim diesjährigen Herbstfest des Städtischen Kindergartens Waldenrath um die Wette. Zahlreiche Besucher waren der Einladung von Elternrat, Förderverein und Kiga-Team gefolgt, um einen leuchtenden Abend zur Begrüßung der dritten Jahreszeit mit den Kindern zu feiern.

Die Kindergartenkinder begrüßten die Gäste mit einer Darbietung von alten Volks- und Herbstliedern wie „Spannenlanger Hansel“ und „Ich hol mir eine Leiter…“. Danach konnten sie es kaum erwarten, sich auf dem Strohparadies auszutoben oder an der Buttonstanze eigene Buttons zu kreieren.

Besonders großer Beliebtheit erfreute sich der Tattoo- und Fingernägelstand von Sabine Grafahrend-Schmitz, die den Mädchen die Nägel lackierte oder den Kindern wiederablösbare Tattoos auftrug. Eine Kinderschmink-Aktion durfte natürlich auch nicht fehlen.

Was man aus Äpfeln, Kartoffeln, Kürbissen und Co. alles machen kann, konnten die Kinder und Besucher auf eindrucksvolle Art und Weise selbst erfahren.

Kunst aus der Natur

In einer Bastelwerkstatt gestalteten Kinder mit Äpfeln und Naturmaterialien tolle Kunstwerke. Dass Apfelsaft auch ohne Zuckerzusatz ganz köstlich schmeckt, durften die Kinder an der traditionellen Apfelpresse entdecken, an der sie auch selbst Hand anlegen konnten. An den Verkaufsständen erwarteten die Besucher selbstgemachte Marmeladen, Liköre und Backmischungen, dekorative Herbstfloristik und handgefertigte Näharbeiten, die die Eltern der Kindergartenkinder in den Wochen vor dem Fest vorbereitet hatten.

Natürlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt, und so feierten alle Besucher bei Kaffee und Kuchen, Grillwürstchen mit Bratkartoffeln oder einer herzhaften Kartoffelsuppe, die kostenlos vom Alten- und Pflegeheim St. Josef zur Verfügung gestellt wurde, bis in den späten Abend hinein

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert