Ferienprogramm: Stadt setzt auf engagierte Bürger

Letzte Aktualisierung:

Wegberg. Die Stadt Wegberg wird auch 2016 ein Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche anbieten.

Die Stadt Wegberg stellt seit vielen Jahren für Kinder, die nicht die Möglichkeit haben, in den Sommerferien zu verreisen oder mit den Eltern gemeinsam etwas zu unternehmen, ein interessantes dreiwöchiges Freizeitangebot in den Ferien zusammen. Die Vorarbeiten für das Ferienprogramm 2016 der Stadt Wegberg sind bereits in vollem Gange.

Hilfe der Vereine

Wie auch in den vergangenen Jahren werde die Stadt Wegberg wieder auf die tatkräftige aktive und kostenlose Mithilfe vieler Vereine aus dem Stadtgebiet Wegberg und sogar über dessen Grenzen hinaus angewiesen sein, um ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm für die Kinder gestalten zu können, so die Wegberger Stadtverwaltung.

Sponsoren mit dabei

In den vergangenen Jahren war es der Stadt Wegberg mit Hilfe zahlreicher Sponsoren möglich, für die daheim gebliebenen Kinder ein umfangreiches und abwechslungsreiches Ferienprogramm zu gestalten. Die einzelnen Angebote konnten größtenteils kostenlos oder gegen einen ganz geringen Kostenanteil angeboten werden. In diesem Jahr haben über 700 Kinder am Ferienprogramm teilgenommen. Dadurch konnten insbesondere die Kinder von finanziell schwächer gestellten Familien zusammen mit ihren Geschwistern und Freunden an Aktionen teilnehmen, deren Finanzierung den Familien ansonsten nicht möglich wäre.

Workshop oder Unternehmung

Zur Unterstützung der zahlreichen Aktivitäten für das kommende Ferienprogramm sucht die Verwaltung für das Ferienprogramm 2016 ehrenamtliche Bürger, die ein ausgefallenes oder interessantes Hobby haben und sich bereiterklären würden, dies einer Gruppe von Kindern oder Jugendlichen zu zeigen, mit den Kids einen Workshop durchzuführen oder eine Unternehmung zu starten.

Im Rathaus melden

Wer an einer aktiven Mitgestaltung des Ferienprogramms interessiert ist und sich informieren oder sich als Sponsor zur Verfügung stellen möchte, kann sich nach Angaben der Wegberger Stadtverwaltung bis zum 30. November beim Fachbereich Bildung und Soziales unter Telefon 02434/83511 oder im Rathaus Wegberg, Rathausplatz 25, Zimmer 107, melden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert