Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche

Letzte Aktualisierung:

Erkelenz. Die Osterferien können kommen: Das Amt für Kinder, Jugend, Familie und Soziales der Stadt Erkelenz hat wieder ein zweiwöchiges Programm für die Zeit vom 30. März bis 10. April in Zusammenarbeit mit dem Katholischen Kinder- und Jugendzentrum Katho und dem Evangelischen Jugendzentrum ZaK erstellt.

Die Programmhefte wurden über die Schulen an die Kinder und Jugendlichen verteilt. Zusätzlich sind weitere Exemplare in der Stadtverwaltung im Bürgerbüro, in der Stadtbücherei und in den Jugendzentren erhältlich.

Die Stadt Erkelenz bietet in beiden Ferienwochen Spielaktionen mit dem Spielmobil in der Erka-Halle (31. März und 7. April jeweils von 10 bis 13 Uhr) und auf den Spielplätzen in Borschemich (neu) am 30. März von 10 bis 13 Uhr und am 10. April in Immerath (neu) von 15 bis 18 Uhr an. Am Mittwoch, 8. April, findet von 10 bis 14 Uhr rund um das Alte Rathaus der große Kinder- und Jugendflohmarkt statt.

Alle städtischen Ferienaktionen richten sich an Kinder ab dem ersten Schuljahr. Für diese Angebote ist keine Anmeldung erforderlich. Die beiden Jugendzentren in der Innenstadt bieten viele unterschiedliche Aktivitäten an. Einige Aktionen sind auf bestimmte Altersgruppen begrenzt, ansonsten ist die Teilnahme grundsätzlich für Schulkinder ab der ersten Klasse möglich.

Nach oben besteht keine Altersbegrenzung. Viele Aktivitäten sind auch für Jugendliche interessant. Für einige Aktionen, insbesondere die kreativen Angebote und Ausflüge, ist eine Anmeldung bei den jeweiligen Veranstaltern erforderlich. Für einige Aktionen müssen Kostenbeiträge erhoben werden.

Das Katholische Kinder- und Jugendzentrum Katho bietet in beiden Wochen an jeweils drei Nachmittagen verschiedene Spiel-, Back- und Bastelaktionen an:

30. März, 15 bis 18 Uhr: Ostermalwettbewerb mit kleinen Preisen
31. März, 15 bis 18 Uhr: Osterkörbchen basteln
1. April, 15 bis 18 Uhr: Ostereier färben
7. April, 15 bis 18 Uhr: Muffins backen
8. April, 15 bis 19 Uhr: heiße Waffeln mit Kirschen und Vanilleeis
9. April, 15 bis 18 Uhr: Kickerturnier mit kleinen Preisen.

Anmeldungen werden ab Dienstag, 17. März, unter Telefon 02431/73757 und per E-Mail katho-erkelenz@web.de angenommen.

Das Evangelische Jugendzentrum ZaK bietet den Kindern ebenfalls ein abwechslungsreiches Programm in den zwei Ferienwochen an. Gestartet wird mit einem Zirkustag am 30. März von 10 bis 16 Uhr. Am 31. März gibt es spannende Experimente rund um Wasser und Feuer in der Zeit von 10.30 bis 14 Uhr. Ab 16.30 Uhr startet der traditionelle ZaK-4-Kampf bei Kicker, Airhockey, Tischtennis und Billard.

Die Kindertage am 1. und 8. April von 14 bis 18 Uhr mit verschiedenen Angeboten (Spielmobil, Osterhasenrallye, Disco) dürfen natürlich auch nicht fehlen. Donnerstags geht es von 15 bis 18 Uhr ins Oerather Mühlenfeld. Am 2. April erwartet die Kinder und Jugendlichen dort das Spielmobil, am 9. April das „U-Boot“, der Bauwagen des Deutschen Kinderschutzbundes.

Interessant für ältere Kinder und Jugendliche sind die Ausflüge zum Phantasialand am 7. April (9 bis 19 Uhr; ab zehn Jahre) und zum Kletterwald Süchtelner Höhen am 10. April (10 bis 15 Uhr; ab zwölf Jahre).

Auch die Mädchenarbeit kommt nicht zu kurz. Alle Mädchen im Alter von 10 bis 13 Jahren sind am 10. April von 15 bis 20 Uhr eingeladen, es sich bei Schminken, Kochen und Wellness gut gehen zu lassen. Anmeldungen werden ab Montag, 16. März, persönlich im ZaK entgegen genommen.

Auch in diesem Jahr bieten die Stadt Erkelenz und die zwei Jugendzentren Katho und ZaK ihr Osterferienprogramm inklusiv an. Ziel ist es, sämtliche Programmpunkte grundsätzlich offen für alle anzubieten. Das heißt unabhängig von Alter, Geschlecht, sozialer oder ethnischer Herkunft, sexueller Orientierung, körperlicher, geistiger oder seelischer Verfassung und Religion.

So haben zum Beispiel alle Kinder und Jugendlichen mit und ohne Behinderung die Möglichkeit, ihre Freizeit gemeinsam zu verbringen. Um eine gründliche Vorbereitung und individuelle Betreuung zu gewährleisten, werden die Eltern bei der Anmeldung um genaue Informationen über die Art und den Grad der Behinderung gebeten. Bei Fragen oder Unklarheiten wende man sich an die jeweiligen Anbieter der einzelnen Programmpunkte.

Für die Teilnehmerbeträge können Bildungsgutscheine eingelöst werden. Weitere Informationen gibt es beim Amt für Kinder, Jugend, Familie und Soziales der Stadt Erkelenz, Markus Wilmer, Telefon 02431/85327.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert