„Felicitas Kunterbunt“: Musical, das perfekt passt

Von: lbe
Letzte Aktualisierung:
5774687.jpg
Voller Vorfreude proben die Schüler seit einem Jahr jede Woche für den großen Auftritt. Foto: Laura Beemelmanns

Heinsberg. Wenn sich Stofftiere wie Bären und Gorillas, Detektive und Puppen weltweit auf die Suche nach einem Schlüssel begeben, dann kann nur etwas ganz Großes dahinter stecken. Dann kann es nur ein Abenteuer sein, das von Freundschaft und Toleranz erzählt, das Spielzeuge verschiedenster Art verbindet und eigentlich eine ganz bestimmte Botschaft vermitteln soll.

Welche, das weiß zu Beginn der Reise noch niemand. Die Sonnenscheinschule Heinsberg hat ein besonderes Projekt auf die Beine gestellt, das sich nach einem Jahr intensiver Arbeit nun dem Höhepunkt nähert.

Ein Musical sollte es sein. Am besten eines, bei dem jeder Schüler und nahezu jeder Lehrer eine Aufgabe hat – ein Schulprojekt eben. Kathi Eßer leitet das Projekt und hatte vor rund einem Jahr die ausschlaggebende Idee: „Ich hatte schon immer den Wunsch, ein Musical an der Schule aufzuführen. Als ich es Herrn Heinrichs vorgeschlagen habe, hat er gleich zugestimmt.“ Thomas Heinrichs ist nicht nur Schulleiter, sondern wird auch selbst eine Rolle in dem Musical übernehmen. Er ist der Zauberer, der die vielen Stofftiere und Spielzeuge erst auf die Reise schickt.

Das Musical heißt Felicitas Kunterbunt und handelt von einer Puppe, der ihr Einstieg in eine neue Umgebung überhaupt nicht leicht gemacht wird. In einer Spielzeugtruhe wohnen Puppen und Kuscheltiere friedlich zusammen. Bis eines Tages eine neue Mitbewohnerin auftaucht, Felicitas. Die Neue wird schnell ausgegrenzt, weil sie bunt und schrill und eine Fremde ist.

Felicitas‘ Versuche, in ihrem neuen Heim Freunde zu finden, scheitern an Arroganz, Angst und Missgunst der anderen. Da greift Rabador, der große Zauberer, ins Geschehen ein. Was dann folgt, ist eine spannende und unterhaltsame Geschichte voller Abenteuer auf der ganzen Welt. „Wir haben viele Nationen hier an der Schule. Daher ist die Geschichte auch so stimmig für uns“, sagt Eßer. Außerdem habe sie die Kinder noch einmal von einer ganz anderen Seite kennengelernt. „Den Kindern macht es große Freude. Es war erstaunlich, wie schnell sie den Text beherrschten.“

Felicitas Kunterbunt wird am Donnerstag, 4. Juli, 17.30 Uhr, in der Stadthalle Heinsberg aufgeführt. Und die ganze Schule hilft mit. Der Eintritt ist frei, dennoch wird darum gebeten, Karten schon zuvor in der Raiffeisenbank oder im Sekretariat der Schule zu besorgen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert