Essstörungen: Neue Selbsthilfegruppe

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Ob Magersucht, Ess-Sucht oder Ess- und Brechtsucht: Immer mehr Menschen, insbesondere Frauen, sind von Ess-Störungen betroffen. Folgen sind gesundheitliche, psychische und soziale Beeinträchtigungen. Meist haben Ess-Störungen seelische Ursachen, aber auch gesellschaftliche Leitbilder wie Schönheits- und Schlankheitsideal oder Jugendlichkeitskult können Ess-Störungen auslösen oder verstärken.

Initiative einer Betroffenen

Auf Initiative einer betroffenen Frau wird sich im Kreis Heinsberg eine Selbsthilfegruppe zum Thema „Ess-Störungen“ gründen. Gründungstermin ist am kommenden Donnerstag, 28. November, um 18 Uhr im Selbsthilfe- und Freiwilligen-Zentrum (SFZ) in Heinsberg an der Hochstraße 24.

Betroffene haben in der Selbsthilfegruppe die Möglichkeit, sich über die mit ihren Essgewohnheiten verbundenen seelischen, körperlichen und sozialen Empfindungen und Problemen auszusprechen, einander zu helfen, zu verstehen und Kontakte mit Gleichbetroffenen zu knüpfen. Zuhören und miteinander sprechen sollen seelischen Halt vermitteln in dem Gefühl, mit den Problemen nicht alleine zu sein, sich nicht ver­stecken oder rechtfertigen zu müssen und Verständnis zu finden. Gespräche mit Betroffenen sollen das Selbstvertrauen stärken, Zuversicht geben und Möglichkeiten bieten, um neue Perspektiven zu entwickeln.

Selbsthilfegruppen können – darauf weist das SFZ in seiner Pressemitteilung ausdrücklich hin – kein Ersatz für notwendige Behandlungsangebote – wie Klinikaufenthalt oder Therapien – sein, können diese jedoch sinnvoll ergänzen. Das Selbsthilfe- und Freiwilligen-Zentrum im Kreis Heinsberg unterstützt die Gründung der Gruppe und begleitet sie in der Anfangsphase.

Nähere Auskünfte

Auskünfte gibt es im SFZ in Heinsberg unter Telefon 02452/1567922 oder per E-Mail an selbsthilfe@sfz-heinsberg.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert